BAU Events

Munich , 14.01.2011 - 19.01.2011

Review: Die Lange Nacht der Architektur 2011

Die BAU 2011, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme, präsentierte in Kooperation mit dem Bauzentrum Poing ein neues Architektur-Highlight: Die „Lange Nacht der Architektur“ am Freitag, 21. Januar 2011. Der nächtliche Streifzug durch die Münchner Architekturwelt stand nicht nur Messebesuchern, sondern allen an Architektur interessierten Bürgern offen. Sie konnten in einer kalten Winternacht interessante und spektakuläre Gebäude in München und Umgebung (neu) entdecken – gratis!

Die erste Lange Nacht der Architektur hatte eine überwältigende Resonanz. Nach Schätzung der Organisatoren nahmen mehr als 10.000 Besucher an dem nächtlichen Event teil, das Einblicke gewährte in die eindrucksvollsten Gebäuden der bayerischen Landeshauptstadt. Auch zur BAU 2013 können sich die Münchner und die Messebesucher wieder auf eine „Lange Nacht der Architektur“ freuen.

Die langen Nächte der Museen und der Musik werden in der bayerischen Landeshauptstadt seit Jahren mit großem Erfolg durchgeführt. Münchens Oberbürgermeister Christian Ude übernahm denn auch gerne die Schirmherrschaft für das neue Event: „Den Langen Nächten der Museen und der Musik jetzt die Lange Nacht der Architektur folgen zu lassen, ist eine tolle Idee. München hat diesbezüglich einiges zu bieten. Man denke nur an Sportstätten wie den Olympiapark oder die Allianz Arena, die geradezu stilbildend sind.“

Die “Zukunft des Bauens“ – dem Slogan der BAU 2011 folgte auch die „Lange Nacht der Architektur“. Die Teilnehmer hatten die Wahl zwischen drei verschiedenen Touren. Einmal konnte man zu Fuß durch die Innenstadt flanieren und sich in ausgewählten Gebäuden die Münchner Architektur erläutern lassen. „München Flaniermeile“ war der Titel dieser Tour. Oder man fuhr auf der „Highlight-Tour“ per Shuttle-Bus am Mittleren Ring entlang zu den interessantesten Gebäuden im Münchner Nord-Westen. Schließlich führte eine dritte Tour zum Bauzentrum Poing und vorbei an herausragenden Bauwerken im Münchner Südosten. Natürlich stellten auch die Gebäudeeigentümer bzw. -betreiber vor Ort etwas auf die Beine: Führungen, Vorträge, musikalische Darbietungen, Kulinarisches. Insgesamt standen mehr als 30 Gebäude auf dem Architektur-Fahrplan, darunter spektakuläre (SKYGARDEN, Allianz Arena, BMW Welt, Highlight-Towers,) ungewöhnliche (Solarhaus Ikarus, Zentraler Omnibus-Bahnhof) und traditionsreiche (Cafe Luitpold, Bayerischer Hof, TU München), um nur einige Beispiele zu nennen. Exklusiv für Aussteller und Besucher der BAU 2011 gab es auch eine englischsprachige Tour.

Weitere Informationen zu den durchgeführten Touren finden Sie unter: www.lange-nacht-der-architektur.de

Die BAU 2011 und das Bauzentrum Poing bedanken sich bei den Sponsoren der Langen Nacht der Architektur
BAU

81823 Munich
Deutschland
Phone: +49 89 94911308
Fax: +49 89 94911309
E-mail: info@bau-muenchen.com