Da viele umweltfreundliche Zementalternativen auf den Markt drängen, könnte die Betonrevolution von Dauer sein. Diese Beispiele zeigen die Vorteile des nicht neuen, aber im Trend liegenden Materials.

Das Haus in Majaburu verwendet Beton sowohl als strukturelles Bauteil sowie als Fassade. Durch die so entstehenden Öffnungen lässt sich die tropische Aussicht geniessen. Foto: Ooki Jingu

Bauen mit Beton: Hardcore-Projekte und -Produkte | Aktuelles

Das Haus in Majaburu verwendet Beton sowohl als strukturelles Bauteil sowie als Fassade. Durch die so entstehenden Öffnungen lässt sich die tropische Aussicht geniessen. Foto: Ooki Jingu

×

Da Beton für bis zu 8 % der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich ist, sollte er eigentlich auf der schwarzen Liste stehen und in die schändlichen Annalen der Architekturgeschichte eingehen. Die rasante globale Urbanisierung wird jedoch dafür sorgen, dass die unübertroffene Einfachheit der Herstellung und die strukturelle Stärke von Beton die Bauindustrie weiterhin fest im Griff haben.

Wenn du also ohne nicht auskommst, dann verbessere ihn: So lautet das Mantra der Branche in Bezug auf Innovation, die derzeit verschiedene Alternativen zu Beton oder seinen Bestandteilen und Zusatzstoffen entwickelt. Und wenn Beton auf der Grünen Liste steht, kann die Betonrevolution – die Verwendung des Materials als ästhetische Aussenfassade, für die Inneneinrichtung und den Innenausbau oder sogar für Möbel und Beleuchtung sowie als Tragwerk – also weitergehen.

Von dünnen Betonrippen gehalten, umschliessen hohle Betonbänder das Geo- und Umweltzentrum in Tübingen, Deutschland, und schirmen das Licht dazwischen ab. Fotos: Brigida Gonzalez

Bauen mit Beton: Hardcore-Projekte und -Produkte | Aktuelles

Von dünnen Betonrippen gehalten, umschliessen hohle Betonbänder das Geo- und Umweltzentrum in Tübingen, Deutschland, und schirmen das Licht dazwischen ab. Fotos: Brigida Gonzalez

×

Beton in der kommerziellen Architektur

Im Geo- und Umweltzentrum in Tübingen, Deutschland, das selbst ein Denkmal für Nachhaltigkeit ist, wird Beton sowohl als dekorative Aussenhülle als auch als strukturelle Stütze des Gebäudes verwendet. Wo normalerweise ein Betonskelett mit einer ästhetischen und wetterfesten Fassade verkleidet wird, entschieden sich die Projektarchitekt:innen von Kaan Architecten dafür, die beiden Elemente zu vertauschen, indem sie an den gegenüberliegenden Enden Betonbänder um die Struktur mit unterschiedlicher Höhe wickelten. Die Befestigung der Bänder mit dünnen, tragenden Betonrippen ermöglicht eine grössere Flexibilität bei der Innenaufteilung sowie weitläufige Glasfensteröffnungen.

Sowohl das Haus in Majaburu (oben) als auch das Blade House (Mitte, unten) verbinden Aussen- und Innenräume mit Beton. Fotos: Ooki Jingu (oben), Timothy Kaye (mitte, unten)

Bauen mit Beton: Hardcore-Projekte und -Produkte | Aktuelles

Sowohl das Haus in Majaburu (oben) als auch das Blade House (Mitte, unten) verbinden Aussen- und Innenräume mit Beton. Fotos: Ooki Jingu (oben), Timothy Kaye (mitte, unten)

×

Wohngebäude mit Aussen- und Innenwänden aus Beton

Die vielseitige Verwendbarkeit von Beton als Konstruktionsmaterial, Aussenfassade und ästhetische Innenausstattung machte ihn zur idealen Wahl für die reduzierte Materialpalette eines Hauses in Majaburu, das in die natürliche Umgebung der Insel Okinawa, Japan, eingebettet ist. Ähnlich wie beim Geo- und Umweltzentrum in Deutschland geben weit geöffnete Fenster den Blick auf die reiche tropische Umgebung und das Meer frei, während die Verwendung von Beton für den Innenausbau mit warmem Naturholz und Messingarmaturen kontrastiert.


Concrete brings breathtaking scale to the open, double-storey spaces as well as decorative depth and character to the living zones


Auch im Blade House in Albury, Australien, wird Beton sowohl im Aussen- als auch im Innenbereich verwendet. Zunächst werden Bewohner:innen durch einen Tunneleingang geleitet, bevor selbiger zum architektonisches Rückgrat wird, das sich durch das gesamte Haus zieht. Beton verleiht den offenen, zweigeschossigen Räumen eine atemberaubende Weite und den Wohnbereichen Tiefe und Charakter, der sich auf der anderen Seite des Hauses in einem Kamin und einer Terrasse fortsetzt.

Sou Fujimoto Architects gruben den Strukturbeton im Inneren des Shiroiya Hotels aus und kombinierten ihn mit einer Beleuchtungsinstallation, die dem industriellen Stil des Gebäudes entspricht. Fotos: Katsumasa Tanaka

Bauen mit Beton: Hardcore-Projekte und -Produkte | Aktuelles

Sou Fujimoto Architects gruben den Strukturbeton im Inneren des Shiroiya Hotels aus und kombinierten ihn mit einer Beleuchtungsinstallation, die dem industriellen Stil des Gebäudes entspricht. Fotos: Katsumasa Tanaka

×

Konkrete Wiederverwendung

Nachhaltige Materialforschung besagt, dass eine Vorliebe für Beton nicht immer zusätzliches CO2 bedeutet – aber es gibt noch andere umweltfreundliche Optionen. Da Beton seit fast einem Jahrhundert ein beliebtes Baumaterial ist, wird er in vielen Gebäuden zwar verwendet, aber sein inhärenter ästhetischer Wert geht in den Stilen und Trends der jeweiligen Zeit unter. Mit dem jüngsten Anstieg der Popularität von Beton gibt es jedoch einen Grund für Sanierungsprojekte, unnötige Innenverkleidungen abzulegen und sich in ihrer entblössten Form zu präsentieren.


Beton wird in vielen Gebäuden zwar verwendet, aber sein inhärenter ästhetischer Wert geht in den Stilen und Trends der jeweiligen Zeit unter


Das Shiroiya Hotel von Sou Fujimoto Architects in Maebashi, Japan, hat genau das getan: Schichten wurden abgetragen, um die Schönheit des darunter liegenden Gebäudes zu enthüllen. „Indem die Böden abgetragen und die raue Betonoberfläche freigelegt wurde“, erklären die Architekten, „interagieren die Treppen des Gebäudes mit einer Installation von Leandro Erlichs Lichtrohren, die ihrerseits von industriellen Wasserrohren inspiriert sind und normalerweise entlang der ursprünglichen Komposition verlaufen wären.“

  • Vos

    Vos

    Kast Concrete Basins

Die massgeschneiderten Küchen von Dade Design (oben) und die farbenfrohen, geformten Waschbecken von Kast (Mitte) und ConSpire (unten) zeigen, wie wasserdicht versiegelter Beton in die perfekte Form gebracht werden kann

Bauen mit Beton: Hardcore-Projekte und -Produkte | Aktuelles

Die massgeschneiderten Küchen von Dade Design (oben) und die farbenfrohen, geformten Waschbecken von Kast (Mitte) und ConSpire (unten) zeigen, wie wasserdicht versiegelter Beton in die perfekte Form gebracht werden kann

×
  • Diamond Piccola Vintage Brown Concrete Basin - Sink - Vessel - Washbasin

    Diamond Piccola Vintage Brown Concrete Basin - Sink - Vessel - Washbasin

    ConSpire

Betonmöbel, Beschläge und Beleuchtung

Obwohl er in seiner ursprünglichen Form porös ist, hat Beton bei ordnungsgemässer Versiegelung eine glatte, dauerhafte Oberfläche, die leicht zu reinigen ist, was ihn zu einem idealen Material für die Gestaltung von Küchen- und Badezimmeroberflächen macht – wie z. B. die massgeschneiderten Küchenarbeitsplatten oder komplett ausgestatteten Küchen, die bei Dade Design erhältlich sind. Die Fähigkeit von Beton, sich komplexeren Formen anzupassen, sorgt dafür, dass er in jeder Form stabil und haltbar bleibt. Auffällige und farbenfrohe Waschtische wie Vos von Kast Concrete Basins und Diamond von ConSpire Design Basins zeigen, wie einfach sich perfekte Kurven oder scharfe Kanten gestalten lassen.

  • Log 210 Backrest Armrests

    Log 210 Backrest Armrests

    Durbanis

  • Chair_One Concrete Base

    Chair_One Concrete Base

    Magis

Die Serie Log von Durbanis (oben) fügt weiche Holztöne hinzu, um die robusten Stadtmöbel einladender zu machen, während die Serie Chair_One von Magis (Mitte) und die Serie T von GANTLights (unten) mit Farbe und Glanz kontrastieren

Bauen mit Beton: Hardcore-Projekte und -Produkte | Aktuelles

Die Serie Log von Durbanis (oben) fügt weiche Holztöne hinzu, um die robusten Stadtmöbel einladender zu machen, während die Serie Chair_One von Magis (Mitte) und die Serie T von GANTLights (unten) mit Farbe und Glanz kontrastieren

×
  • [T1] Beton & Gold - Silber - Kupfer

    [T1] Beton & Gold - Silber - Kupfer

    GANTlights

Die einzigartigen, unvorhersehbaren Muster, die Betonoberflächen von Natur aus aufweisen, sowie seine harte, kühle und stabile Beschaffenheit bieten eine interessante Grundlage für den Kontrast mit wärmeren, weicheren Materialien und Tönen wie z. B. Holz, wie bei den robusten öffentlichen Bänken der Log-Serie von Durbanis für den Aussenbereich; die lebhafte Reinheit der Farben, ein Highlight des Chair_One aus Aluminiumdruckguss von Magis, oder die schimmernde Eleganz der B-, C- und T-Serien von GANTLights, die hellen oder dunklen Beton mit akzentuierendem Gold, Silber, Kupfer oder Messing kombinieren.

© Architonic

Werfen Sie einen Blick ins Architonic Magazin, um weitere Informationen über die neuesten Produkte, Trends und Praktiken in Architektur und Design zu finden.

Erwähnte Produkte

Erwähnte Profile