GUT BETUCHT INS NEUE JAHR

Es gibt wahnsinnig viel zu erledigen in der Vor- und Nachweihnachtszeit. Aber schon im Januar umgarnt einen verheissungsvoll das neue Jahr mit vielen aufregenden Neuigkeiten, wie zum Beispiel dem alljährlichen Messeauftakt des Interior-Textilsektors, der Heimtextil in Frankfurt. 

Ein buntes Patchwork aus Architekten, Innenarchitekten, Projektplanern, Facheinkäufern, Hoteliers und vielen anderen trifft sich in der Stadt am Main. 2018 hält die Heimtextil für jeden etwas bereit, von der neuen Expo für das Objektgeschäft bis hin zu den aktuellsten nachhaltigen und intelligenten Materialien.

Markieren Sie den Termin in Ihrem Planer, wenn er nicht schon aus den Nähten platzt. Und wenn wir schon dabei sind: Hier können Sie unseren zuverlässigen und unverzichtbaren Architonic Guide herunterladen!

 

HERUNTERLADEN
INTERIOR.ARCHITECTURE.HOSPITALITY EXPO: NEUES VERANSTALTUNGSFORMAT
Text: Heimtextil
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Textile Lösungen für Interior Design, Architektur und Hotelausstattung überzeugen vor allem durch Flexibilität, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Mit der Interior.Architecture.Hospitality Expo widmet sich nun ein neues Ausstellungsformat diesem Thema. Vom 9. bis 12. Januar 2018 findet die Expo in Frankfurt innerhalb der Heimtextil, Weltleitmesse für Wohn- und Objekttextilien, statt.

Ausgewählte Anbieter präsentieren im exklusiven Rahmen der neuen Expo in Halle 4.2 ihre textilen Produkte und Materiallösungen. Sie richten sich damit gezielt an Innenarchitekten, Hoteliers und Objektplaner. Das Angebot der Expo liefert sowohl ästhetische als auch funktionale Antworten auf Fragen nach modernem, nachhaltigem Design sowie brandschutzrechtliche und bauphysikalische Anforderungen.

Unter dem Titel „Interior.Architecture.Hospitality“ fasst die Heimtextil ein hochkarätiges Weiterbildungs- und Informationsangebot für das Objektgeschäft zusammen, das neben der Expo auch interessante Messe-Führungen und ein Vortragsprogramm speziell für Architekten, Innenarchitekten und Hoteliers bietet.

 
MEHR INFOS
URBAN LEBEN IN DER ZUKUNFT
Text: Heimtextil
© Moon-Ray-Studio
Der „Theme Park“ in der Halle 6.0 bildet das zentrale Trend- und Inspirationsareal der Heimtextil. Für Architekten und Innenarchitekten hält die Schau eine Vielzahl an Designinnovationen, Ideen und Denkanstößen bereit. 

2018 setzt der Theme Park unter dem Titel „The future is urban“ anschaulich dar, wie sich das urbane Leben in Zukunft auf Wohn- und Arbeitswelten auswirkt. Urbanisierung ist eines der entscheidenden Schlagworte unserer Zeit. Schon heute lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Das Inspirationsareal „Theme Park“ und das Heimtextil Trendbuch geben ein umfassendes Bild zur Gestaltung künftiger Räume ab. Wie werden wir wohnen, arbeiten, einkaufen und zusammenleben? Fünf Themen liefern einen Ausblick auf die angesagten Farben, Materialien und Designs der Saison 2018/19. Im Theme Park setzen darüber hinaus vier so genannte Spaces kommende Lifestyle-Trends in Szene und stellen zahlreiche Pionierprojekte und Kreativarbeiten vor. 

Konzeption und Umsetzung des „Theme Parks“ sowie die Gestaltung des begleitenden Trendbuchs und der neuen Webseite übernimmt das britische Trendbüro FranklinTill aus London.

 
MEHR INFOS
Anzeige
VIELFÄLTIGES ANGEBOT – KLAR STRUKTURIERT
Text: Heimtextil
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Das gigantische Produktangebot der Heimtextil ist trotz aller Größe und Internationalität klar gegliedert. Orientierung in Sachen Objektausstattung liefert insbesondere der Contract Guide. Er enthält eine Übersicht aller Aussteller, die Objekttextilien bzw. Einrichtungslösungen für Hotels, Restaurants und andere Objekte anbieten. Signets an den Ständen dieser Aussteller weisen darauf hin. Als kostenloser Service liegt das Verzeichnis zur Mitnahme auf der Messe aus und ist darüber hinaus per Download auf der Heimtextil-Website abrufbar. Auch in der Online-Ausstellersuche lässt sich gezielt nach Ausstellern für das Objektgeschäft suchen.
 
HERUNTERLADEN
MATERIAL TENDENCIES:
FÄRG & BLANCHE

Text: Architonic
Emma Marga Blanche und Fredrik Färg
Fredrik Färg und Emma Marga Blanche vereinen industrielle Produktion und exklusives Handwerk miteinander. Die Arbeiten des schwedisch­französischen Design­duos haben oft eine passgenaue und zugleich verspielte Note. Sie zeigen, dass die Experimente, insbesondere mit Textil, auch in grossen Stückzahlen umgesetzt werden können.
 
MEHR AUF ARCHITONIC
MESSEFÜHRUNGEN MIT BEKANNTEN ARCHITEKTEN UND BRANCHENEXPERTEN
Text: Heimtextil
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH
An allen Messetagen werden von den Projektpartnern AHGZ, BDIA, world achitects und den Fachzeitschriften AIT und xia mehrmals täglich Führungen für Architekten, Innenarchitekten, Spezialisten aus der Hotelbranche und Studierenden angeboten. Die Führungen haben verschiedene Schwerpunkte wie Hospitality, Customizing, Produkt-Innovationen für den Objektbereich. Sie werden teilweise von international renommierten Architekten und Innenarchitekten moderiert. Sammelpunkt der Führungen ist der Salon Interior.Architecture.Hospitality in der Halle 4.2.

Die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) organisiert eine Trendtour über die Heimtextil, die sich speziell an Hoteliers und Hotelplaner richtet. Am 11. Januar (12.30-14 Uhr und 15-16:30 Uhr) führt Corinna Kretschmar-Joehnk zu ausgewählten Ausstellern im Objektbereich und steht Teilnehmern Rede und Antwort. Begleitet wird die Innenarchitektin von Michael Struck, Geschäftsführer von Ruby Hotels. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Voranmeldungen sind kostenfrei bis 9. Januar per E-Mail an heimtextil@ahgz-hoteldesign.de möglich.
    
Speziell an Innenarchitekten richten sich die Messeführungen, die der Landesverband Hessen des Bundesverbands Deutscher Innenarchitekten (BDIA) im Rahmen der Heimtextil anbietet. Sie finden jeweils am Dienstag (11-13 Uhr), Mittwoch (12.30-14.30 Uhr) und Donnerstag (11-13 Uhr) statt.

 
ZUR PROGRAMMÜBERSICHT
Anzeige
FACHVORTRÄGE UND WEITERBILDUNG FÜR HOTELIERS UND INNENARCHITEKTEN
Text: Heimtextil
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH
In dem speziellen Vortragsprogramm zum Objektgeschäft, den „Interior.Architecture.Hospitality Lectures“, sprechen international renommierte Architekten und Hotelexperten über ihre jüngsten Projekte.

Der BDIA veranstaltet am 9. Januar ab 9:30 Uhr einen Fortbildungstag für Innenarchitekten zum Thema „Brandschutz für Innenarchitekten“. In einem weiteren Fortbildungstag am 10. Januar gehen Hannes Bäuerle und Simone Ferrari unter dem Titel „Trendorientiertes Farb- und Materialdesign“ auf die Entstehung von Trends sowie deren Grenzen in der Gestaltung, speziell in Bezug auf Farbe und Material, ein. Beide Seminare sind kostenpflichtig.

Unter dem Titel „Customization – design architecture and craftmanship“ fasst das Architektur-Magazin AIT am ersten Messenachmittag, 9. Januar ab 13 Uhr Vorträge renommierter Referenten wie Innenarchitektin Ushi Tamborriello, Designer Sigurd Larsen und Vertreter von Zaha Hadid Architects aus London zusammen. Am 10. Januar ab 13 Uhr gehen international anerkannte Experten unter dem Titel „Care Spaces – neue Formen des Wohnen“ die Einflüsse des demografischen Wandels und Wohngemeinschaften für das Dritte Lebensalters sowie betreutes und altersgerechtes Wohnen in den urbanen Zentren ein.

 
ZUR PROGRAMMÜBERSICHT
Copyright © 2017 Architonic AG, All rights reserved.