Das Atelierhaus Bardill nimmt die Stelle eines ehemaligen Stalls im geschützten Dorfkern von Scharans ein. Die Gemeindebehörde hat die Baugenehmigung dafür nur unter der Bedingung erteilt, dass das Volumen des alten Stalls genau nachgebildet würde.

Der Bauherr Linard Bardill benötigt einen Raum, einen Arbeitsraum. Sein Wohnhaus befindet sich in kurzer Gehdistanz davon entfernt. Dieser Atelierraum besetzt nicht einmal ein Drittel des vorgeschriebenen Volumens. Der Rest bildet ein Atrium, welches durch eine grosse runde Öffnung in der Decke monumentalisiert wird. Hier wird dem Haus als Gegenstück zur zufälligen Geometrie der äusseren Erscheinung und auch als Gegensatz zur Kleinmassstäblichkeit des Dorfs Größe und Klarheit verliehen.

Das Atelierhaus Bardill ist öffentlich zugänglich jeweils an Freitagen zwischen 13 Uhr und 17 Uhr

Client:

Linard Bardill, Musiker + Schriftsteller

Design team:

Architektur: Valerio Olgiati, Prof. dipl. Architekt ETH/SIA
Mitarbeiter: Mitarbeiter: Nathan Ghiringhelli (Projektleiter Büro Olgiati), Nikolai Müller, Mario Beeli

Project partners:

Bauleitung: Linard Bardill
Bauingenieur: Patrick Gartmann, Partner von Conzett, Bronzini, Gartmann AG, Chur