Eckdaten

Produkt:
Ad Usum
Familie:
Ad Usum
Hersteller:
Vitra
Designer:
Antonio Citterio
Architonic ID:
1067021
Land:
Schweiz
Erscheinungsjahr:
1998
Gruppen:
Konferenz-/Besprec...-Konferenztischanlagen

Konzept

Ad Usum bietet flexible Lösungen für unterschiedliche Tischkonfigurationen: von der klassischen Tischordnung mit fest verbundenen Elementen über Tischkomponenten, mit denen sich verschiedene Konfigurationen bilden lassen, bis hin zum Einzeltisch.

Die Elektrifizierung ist einfach gelöst: Jeder Arbeitsplatz kann mit einer separaten Steckdose ausgerüstet werden. Die Stromzufuhr wird unter den Tischplatten von einem Zentralanschluss über Kabelkanäle bis zu den jeweiligen Steckdosen verteilt. Eine Alternative bietet Rotax. Die in die Tischplatte integrierte Steckdose ermöglicht den direkten Zugriff auf die Stromzufuhr und den Netzanschluss.

Technik
Die Ad Usum Tischplatten (30 mm stark) aus einer hochverdichteten Dreischicht-Güterfeinspanplatte mit einer Melamin-Direktbeschichtung (Zweiblattaufbau), sind mit einer geraden ABS-Kante ummantelt. Bei Furnieroberflächen ist die Trägerplatte MDF (Mitteldichte Faserplatte). Die umlaufende Massivholzkante ist im 30 Grad Winkel gefast. Untergestell aus Aluminiumdruckguss- Brücken, mit Metallzapfen und verliersicheren Flügelmuttern. Die Metall zapfen greifen in Metallbuchsen in der Tischplatte, rasten über eine Klick-Federsicherung ein und werden durch das Anziehen der Flügelmutter arretiert. Zeilenfüsse (Aluminiumdruckguss kugelpoliert, kombiniert mit zwei Stahlrohren, glanzchrom oder beides mattchrom) und gebogene Füsse (Stahlrohr glanzchrom oder mattchrom) stehen zur Auswahl. Zubehör: verschiedene Elektrifizierungsteile und Beinraumblenden.