Konzept

Der Stuhl DU30 aus dem Jahr 1953 ist der berühmteste Entwurf von Gastone Rinaldi. Eine sichere und kontinuierliche Linienführung, aus der eine perfekt kohärente Form hervorgeht. Die Herausforderung besteht darin, einen schönen wie komfortablen Stuhl zu erschaffen, der einfach industriell herzustellen ist. Gastone Rinaldi nimmt das Ziel ins Visier. 1954 gewinnt der DU30 den Goldenen Zirkel, den prestigeträchtigen Preis in seiner ersten Auflage, und schafft es auf das Titelblatt von "Stile e Industria".

Sitzfläche und Rückenlehne des DU30 bestehen aus einem einzigen, aus Stahlblech gefrästen Stück. Die Polsterung ist aus gestanztem Polyurethanschaum. Die vier Stützen, aus schwarz lackiertem, gebogenem Eisenrohr sind paarweise direkt am Gestell angeschraubt.
Der Nahtschnitt im inneren Bereich des Stuhls zur Einbindung der verschiedenen Komponenten erinnert an die Werke von Lucio Fontana, die in der damaligen künstlerischen Szene aufhorchen ließen.

Poltrona Frau präsentiert heute die getreue Nachbildung des Stuhls DU30 mit Lederbezug. Die Serie sieht Varianten aus Leder Pelle Frau® Soul, Nest oder aus dem Color System vor. Der Lederbezug im vorderen Bereich des Stuhls ist von Hand genäht, um ihn wie einen Handschuh überzustreifen und die klaren, nüchternen Linien des DU30 nicht zu verfälschen.