Eckdaten

Produkt:
Roth Bett Modell 455
Familie:
Roth Bett Modell 455
Hersteller:
Embru-Werke AG >
Designer:
Alfred Roth >
Bestellnummer:
455
Architonic ID:
1058948
Land:
Schweiz
Entwurfsjahr:
2016
Erscheinungsjahr:
1927
Herstellergruppen :
Schlafzimmermöbel-Betten >
Gruppen:
Schlafzimmermöbel-Betten >

Produktbeschreibung

Der Schweizer Architekt Alfred Roth, geboren 1903, kam schon sehr bald nach dem Studium mit dem Büro Le Corbusier in Paris in Kontakt. Stark beeinflusst durch die Bauhaus-Epoche, schuf er sich einen Namen als Bauleiter und Architekt. Daneben entwarf er zahlreiche Möbel. 1956 wurde Alfred Roth als Professor an die ETH Zürich berufen. Das Bett mit der heutigen Bezeichnung 455 entstand 1927. Es wurde lange Zeit fälschlicherweise als Corbusier-Bett bezeichnet. In Wirklichkeit hatte Alfred Roth den Prototyp entwickelt, weil er ein schiebbares Bett mit "Kufen" für eine Nische benötigte. Das Roth Bett 455, 200 x 90 cm Daybed oder Gästebett wird seit 2016 auch in der Grösse 200 x 140 cm und 200 x 180 cm hergestellt, passt somit in jedes Schlafzimmer.

Konzept

Der Schweizer Architekt Alfred Roth, geboren 1903, kam schon sehr bald nach dem Studium mit dem Büro Le Corbusier in Paris in Kontakt. Stark beeinflusst durch die Bauhaus-Epoche, schuf er sich einen Namen als Bauleiter und Architekt. Daneben entwarf er zahlreiche Möbel. 1956 wurde Alfred Roth als Professor an die ETH Zürich berufen. Das Bett mit der heutigen Bezeichnung 455 entstand 1927. Es wurde lange Zeit fälschlicherweise als Corbusier-Bett bezeichnet. In Wirklichkeit hatte Alfred Roth den Prototyp entwickelt, weil er ein schiebbares Bett mit «Kufen» für eine Nische benötigte. Im Laufe der Jahre wurde das Bett mehrmals umnummeriert und angepasst. Alfred Roth selbst entwarf verschiedene Varianten, besetzte die Stahlrohrbügel am Kopf- und Fussende wahlweise mit Holz oder Korbgeflecht und entwarf eine untergeschobene Bettzeugschublade. Unverändert blieben die markanten Stahlrohrbügel und das schlichte Rahmengestell mit seinen perfekten Proportionen. Die ursprüngliche Federbespannung wurde 1989 abgelöst durch einen modernen Holzlatteneinsatz mit verstellbarem Kopfteil. Nach wie vor ist der Klassiker 455 eines der gefragtesten Bettenmodelle von Embru.