Sägen, Bohren und Fräsen gehören zum alltäglichen Umgang mit Werkstoffen. Laserschneiden und Lasergravieren von Massivholz, Furnieren oder anderen beliebigen Materialien ist bei strasserthun Gegenwart und Werkzeug der Zukunft. Da neben individuellen und filigranen Details besonders die Qualität im Mittelpunkt steht, setzt strasserthun auf ein Lasersystem. Berührungslose Bearbeitung und daher keine Beanspruchung oder Beschädigung des Materials eröffnet ganz neue Perspektiven.

Das Lasersystem bei strasserthun ist speziell auf die Bedürfnisse der Innenarchitektur, der Möbelfabrikation und der Halbfabrikats-Herstellung ausgerichtet. Um qualitativ hochwertig, schnell und effizient produzieren zu können benötigt man heute neben Handwerk und fachmännischem Können auch besonders viel Hightech. Das betriebsinterne Lasersystem ist für strasserthun wichtig, besonders für die Abteilung Produktentwicklung, aber auch für die Fertigung von unterschiedlichen Teilen für den Innenausbau und die Möbelherstellung. Problemlos im Gebrauch fertigt der Laser speziell nach Kundenwünschen individuell vorgegebene Elemente wie Küchen-, Badezimmer- oder Schrankfronten sowie auch Möbelbauteile, Wand- und Deckenverkleidungen.

Mit dem innovativen Lasersystem lassen sich Naturhölzer, Furniere, MDF sowie unzählige weitere Materialien äusserst produktiv schneiden und auch gleichzeitig gravieren. Selbst feinste Konturverläufe und Aussparungen unter 0,1 mm Durchmesser sind für den Laser einfach umzusetzen. Mit einer Fräse wäre diese Bearbeitung undenkbar. Die Formgebung kann vorab und anhand von Skizzen, mittels einer Software, in ein verarbeitbares Datenformat gebracht werden. Anschliessend erfolgt auf dem Laserbearbeitungstisch das kraft-, berührungs- und fast geräuschlose Zerspanen des Grundmaterials. Als weiterer Vorteil ist die fehlende Spanbildung hervorzuheben, die eine Nachbearbeitung und die darauf folgende Reinigung des Maschinenumfeldes komplett überflüssig macht. Späne, Schmutz und stumpfe Werkzeuge gehören damit der Vergangenheit an. Die Grundplatten bis zu einer Länge von 310 cm, einer Breite von 210 cm und einer Stärke bis zu 6 cm lassen sich durch automatisches Verschachteln vollständig nutzen, dass der Verschnitt auf ein Minimum reduziert werden kann. Durch das radiusfreie Werkzeug Laser können beliebige Konturverläufe geschnitten werden, ohne auf Werkzeugeinschränkungen achten zu müssen.

Durch den modernen Herstellprozess kann strasserthun noch effektiver arbeiten. Im Vergleich zu den traditionellen Fertigungsmethoden ergibt sich daraus ein deutlicher Zeit- wie auch Qualitätsvorteil. Die Lasertechnik setzt sich in immer mehr Bereichen durch und wird auch zukünftig eine gravierende Rolle bei vielen Herstellungsprozessen im individuellen Innenausbau und der Möbelfertigung einnehmen. Strasserthun hat sich für diese kommenden Aufgaben gerüstet und kann sich heute und in Zukunft den Kundenbedürfnissen stellen.

Eine Kostprobe in Form von Halbfabrikaten für den Einsatz im Bereich Küchenfronten namhafter Hersteller. Die Muster der Designer Pierre Mazairac, Lianel Spengler und Harry Hersche.

Muster von Pierre Mazairac

strasserthun arbeitet mit Licht | Materialien

Muster von Pierre Mazairac

×

Muster von Lianel Spengler

strasserthun arbeitet mit Licht | Materialien

Muster von Lianel Spengler

×

Muster von Harry Hersche

strasserthun arbeitet mit Licht | Materialien

Muster von Harry Hersche

×

Ein Beispiel aus dem Bereich Innenarchitektur. Das von Lianel Spengler entworfene Muster als Wandverkleidung im punkt6 - dem Haus der Materialien von strasserthun. Die Geometrie des Musters kann nur durch den Einsatz der Lasertechnologie auf ein Material gebracht werden.

Und ein Musterbeispiel aus dem Designmöbelbereich. Der von Harry Hersche gestaltete Paravent LINK. Das hierfür gewählte Muster, eine Überlagerung zweier Designs, vereint eine lineare und eine gerundete Form. Die dadurch gewonnene Optik wirkt in Kombination mit der Zeichnung der Eiche lebendig.

....

Erwähnte Produkte

Erwähnte Profile