Nach „Oasis“ hat sich Freifrau erneut mit dem Tattoo-Künstler Christian Trzaska zusammengetan und den neuen Gobelin-Stoff „Garden Eden“ kreiert, der barocke Blumenbilder aufgreift und seinem Namen ziemlich gerecht wird …

Mit Garden Eden erweitert Freifrau die Auswahl seiner Gobelin-Stoffe: Das Design stammt, wie das des vorherigen Stoffs Gobelin Oasis, von Christian Trzaska

Freifraus neuer Gobelin-Stoff vereint zum zweiten Mal Tattoo-Kunst mit exklusiven Textilien | Aktuelles

Mit Garden Eden erweitert Freifrau die Auswahl seiner Gobelin-Stoffe: Das Design stammt, wie das des vorherigen Stoffs Gobelin Oasis, von Christian Trzaska

×

Eingesetzte produkte

Seit Jahren zählt gutes Storytelling zu den Schlüsselelementen erfolgreicher Marketingstrategien. Dass Freifrau nun die Lyrik aufs Programm ruft, um eine neue Textilkollektion vorzustellen, ist zunächst aussergewöhnlich – passt aber wunderbar zum neuen Stoff-Design Garden Eden, das an barocke Blumenbilder erinnert.

Sag’s mit einem Gedicht: Sabine Magnet erinnert mit „Garden of Eden“ ans Innehalten, Fühlen und Wahrnehmen von ständigem Wandel. Man darf es als Anleitung verstehen, zum Beispiel zum Sitzen auf einem Stuhl von Freifrau

Freifraus neuer Gobelin-Stoff vereint zum zweiten Mal Tattoo-Kunst mit exklusiven Textilien | Aktuelles

Sag’s mit einem Gedicht: Sabine Magnet erinnert mit „Garden of Eden“ ans Innehalten, Fühlen und Wahrnehmen von ständigem Wandel. Man darf es als Anleitung verstehen, zum Beispiel zum Sitzen auf einem Stuhl von Freifrau

×

Wie die Dichter aus damaliger Zeit greift auch Freifrau in Form von vier Strophen auf klassische Motive des Barock zurück: memento mori, vanitas und carpe diem. „Finde Trost in der Gewissheit der Veränderungen“, heisst es darin, „atme das Neue ein, begegne den immer wechselnden Jahreszeiten der Natur, des Lebens, deinem sich stetig verändernden Ich“.

Diese Blüten müssen nie welken, sondern schmücken dauerhaft die Rücken der Stuhl-Kollektion Ona von Sebastian Herkner

Freifraus neuer Gobelin-Stoff vereint zum zweiten Mal Tattoo-Kunst mit exklusiven Textilien | Aktuelles

Diese Blüten müssen nie welken, sondern schmücken dauerhaft die Rücken der Stuhl-Kollektion Ona von Sebastian Herkner

×

Vom Tattoo zum Textil

Der Entwurf für das Muster des Gobelin-Stoffs stammt von Christian Trzaska, der schon einmal einen Stoff für Freifrau entwickelt hat. Auf ihn aufmerksam wurde die Sitzmöbel-Manufaktur aus Lemgo seinerzeit durch die Zwillingsbrüder und Söhne des Freifrau-Gründers Hansjörg Helweg, Marc und Niklas Helweg, die Trzaska nicht nur als Skateboard-Freund kannten, sondern auch als Tattoo-Künstler – auch ihre Körper verzierte er bereits. Für das Stoffdesign mit dem Namen Gobelin Oasis malte Christian Trzaska damals zunächst ein Ölgemälde, welches anschließend vom belgischen Textilunternehmen Meisterwerke in einen opulenten Stoff verwandelt wurde.

Leya Lounge Swingseat (oben) von Hoffmann Kahleyss Design, aussen mit Gobelin Oasis, innen mit weicher Polsterung und der Ona Curved Armchair (ganz oben) von Sebastian Herkner aussen mit Garden Eden, innen bezogen mit dem Velourstoff Smart in Bourgogne

Freifraus neuer Gobelin-Stoff vereint zum zweiten Mal Tattoo-Kunst mit exklusiven Textilien | Aktuelles

Leya Lounge Swingseat (oben) von Hoffmann Kahleyss Design, aussen mit Gobelin Oasis, innen mit weicher Polsterung und der Ona Curved Armchair (ganz oben) von Sebastian Herkner aussen mit Garden Eden, innen bezogen mit dem Velourstoff Smart in Bourgogne

×

Genau wie der erste, lässt auch der neue Stoff die Fantasie in eine üppige Pflanzenwelt eintauchen. Nur streckte noch im vorherigen Motiv ein Pfau seinen Kopf zwischen dichten Büschen hervor, wer genau hinsieht, erkennt zudem einen Koboldmaki, welcher sich mit großen Augen geradeaus blickend an dünne Zweige krallt. Für Gobelin Eden dagegen betrachtet Trzaska nunmehr weniger die unberührte, wilde und manchmal geheimnisvolle Natur, sondern hat ein Stillleben kreiert – ein von Menschenhand arrangiertes Bouquet aus Tulpen, Pfingstrosen, Maiglöckchen und vielen weiteren Blumenarten.

Bereits 2019 hat der Tattoo-Artist Christian Trzaska einen Stoff für Freifrau gestaltet: Gobelin Oasis lässt die Fantasie in eine üppige Pflanzenwelt eintauchen. Ein Pfau und Pfauenfedern zieren das Motiv

Freifraus neuer Gobelin-Stoff vereint zum zweiten Mal Tattoo-Kunst mit exklusiven Textilien | Aktuelles

Bereits 2019 hat der Tattoo-Artist Christian Trzaska einen Stoff für Freifrau gestaltet: Gobelin Oasis lässt die Fantasie in eine üppige Pflanzenwelt eintauchen. Ein Pfau und Pfauenfedern zieren das Motiv

×

Lust an Opulenz

Das schöne ist: Die hier gezeigten Blüten müssen nie welken, dürfen zieren, verzaubern und Sehnsüchte wecken. „Der Garten Eden steht Pate für das Lebensgefühl ‚Zuhause‘, für wohnliches Ambiente und die Lust an Opulenz“, erklärt Freifrau das neue Textil-Design. Verwendung finden kann es für die Stuhlkollektionen Ona und Ona Curved Armchair von Sebastian Herkner, für Leya von Hoffmann Kahleyss Design in verschiedenen Stuhlvarianten, genauso wie für deren Sitzmöbelkollektion Amelie.

Kombiniert werden die Gobelin-Stoffe mit Sitzpolstern in einer Auswahl aus kräftigen bis neutralen Farbtönen

Freifraus neuer Gobelin-Stoff vereint zum zweiten Mal Tattoo-Kunst mit exklusiven Textilien | Aktuelles

Kombiniert werden die Gobelin-Stoffe mit Sitzpolstern in einer Auswahl aus kräftigen bis neutralen Farbtönen

×

Zum echten Eyecatcher werden die Sitzmöbel mit Gobelin Eden in Kombination mit farbintensiven Polsterstoffen. Aber auch Grau verträgt sich hervorragend mit dem Blumenmotiv und erzeugt im Zusammenspiel einen vornehmen Charakter. Wer es schwungvoller mag, darf im Leya Wingback Swingseat Platz nehmen und sich in seiner Fantasie beflügeln lassen: Ein interessantes Gedankenspiel wäre doch nun zum Beispiel, sich als Kurfürst oder Gräfin der Barockzeit in der Schaukel vorzustellen.

© Architonic

Erwähnte Profile