Philosophie

Schlicht und einfach ist edel und gut
Jedes Zeitraum-Möbel ist ein Unikat. Für jedes Möbel werden die Hölzer individuell ausgewählt und zusammengestellt, jedes Stück ist also einzigartig in Farbe und Maserung. Wir verwenden ausschließlich Laubhölzer, aktuell Buche, Eiche, Ahorn, Kirschbaum und Nussbaum. Unsere Möbel machen Eindruck, weil sie gut sind, nicht weil sie mit Schnörkel protzen. Sie fallen auf, ohne zu dominieren. So spannend kann Einfachheit sein.

Gestalten
Unsere Möbel machen alles mit. Umzüge, Renovierungen und sogar Kindergeburtstage. Nur eines machen sie nicht mit: Trends. Das ist auch gut so, denn nur durch Eigenständigkeit können unsere Möbel den sich wandelnden Bedürfnissen begegnen.

Holz lebt
So richtig sehen kann man das nicht, denn Holz lebt ganz langsam. Beeindruckend ist das. Und noch beeindruckender ist es, dass das Holz sogar noch weiterlebt nachdem es längst gefällt ist. Dann knarzt der Boden, dann knackt die Wand, als bekäme sie gerade einen dicken Jahresring.

Respekt
Wir behandeln unsere Möbel wie Menschen: rücksichtsvoll und mit Respekt. Am Ende der Fertigung bekommen sie sogar noch eine Massage mit Bienenwachsbalsam. Als Dank halten sie dafür sehr lange, drängen sich nicht auf und altern in Würde.

Wir sind oberflächlich
Die Oberflächen unserer Möbel sind uns wirklich wichtig. Sie müssen sich angenehm anfühlen, natürlich duften und gut aussehen. Dafür tun wir einiges: Nach dem Feinschliff wird das Holz mit Grundierölen imprägniert, danach nochmals geschliffen. Anschließend werden Öle oder Bienenwachsbalsame per Hand aufgerieben und einmassiert. Diese offenporige Oberflächenbehandlung lässt das Holz atmen, also die Raumfeuchtigkeit aufnehmen und abgeben. Nebenbei sorgt diese Bearbeitung dafür, das sich das Material nicht statisch auflädt und daher auch keinen Staub anzieht.

Wir sägen, sie pflegen
ZEITRAUM-Möbel werden von Hand mit großer Sorgfalt hergestellt und halten eine Menge aus. Die Pflege der Oberflächen ist deshalb ein angenehm unkompliziertes Thema. Das Abwischen mit einem feuchten Lappen reicht im allgemeinen völlig aus. Gelegentliches Nachölen oder -wachsen bei strapazierten Flächen wie Tischen veredelt das Möbelstück im Lauf der Jahre merklich. Eine kleine Mühe, die sogar Spaß macht.

Der Umwelt verpflichtet
Ökologisches Handeln schafft Lebensqualität. Das heißt für uns, im Einklang mit unserer natürlichen Umwelt zu leben, und sie spürbar werden zu lassen. Wir verarbeiten massive Laubhölzer und verzichten auf eine chemische Behandlung des Holzes. Unsere Oberflächen werden mit biologischen Ölen und Wachsen offenporig belassen. So entfaltet das Massivholz bestmöglich seine Materialqualität. Es bleibt begreifbar, Holz und Benutzer können atmen.