Eckdaten

Produkt:
Krusin Low Tables
Familie:
Marc Krusin Collection
Hersteller:
Knoll International >
Designer:
Marc Krusin >
Architonic ID:
1170845
Land:
Italien
Erscheinungsjahr:
2011
Herstellergruppen :
Tische-Couchtische >
Wartemöbel/Loungemöbel-Couchtische >
Gruppen:
Tische-Couchtische >
Wartemöbel/Loungemöbel-Couchtische >

Produktbeschreibung

Gestell: Aus ausgewählten Harthölzern, auch lackiert erhältlich in den Farben Schwarz, Weiß oder Danish Blue.
Tischplatte: Klarglas, furniert oder Marmor beschichtet mit transparentem Polyester zur Verhinderung von Gebrauchsspuren.

90cm x 90cm x 25.7cm H

Produktfamilie

Konzept

“It's much less about me (and my design), and much more about excellence in a product. Less ego, better results.” Mit diesen Worten vermittelt Marc Krusin seine ganze Hingabe zu seiner Arbeit und zum Design. In einem Satz ist der Charakter eines Designers zusammengefasst, der in Knoll einen Verbündeten gefunden hat und die im Jahre 2011 begonnene Zusammenarbeit fortsetzt. Seine damalige Tisch- und Sitzobjektkollektion wurde im gleichen Jahr mit dem Good Design Award ausgezeichnet.
Dank der hervorragenden Resultate stehen wir 2016 erneut vor einem Bündnis zwischen Knoll und dem Designer, der nach jahrelanger Arbeit in Italien auch sein eigenes Studio in London eröffnet hat. „Das Ziel besteht darin, ein diskretes Produkt einzuführen, das sich still und leise harmonisch in das Umfeld einfügt. Das ist der begleitende Gedanke, wenn neue Produkte erdacht und entworfen werden, die dann perfekt zu den klassischen Ikonen der Firma passen“ erklärt Benjamin Pardo, Executive Vice President - Design bei Knoll.
Das Studium des Raumes, der Objekte und die penible Detailgenauigkeit haben es Krusin ermöglicht, eine Reihe von Produkten anzubieten, die genau der Philosophie entsprechen, die Knoll stets gekennzeichnet hat: Diskretion und zeitlose Qualität.
„Es passiert mir oft, die Objekte, die ich entwerfe, als Klassiker zu erdenken: Wesen, die sich durch ihre Diskretion und Ausgewogenheit hervorheben. Und meine Arbeit besteht darin, sie zu perfektionieren, zum Beispiel was die Proportionen und die Details anbelangt: eine Recherche zur Verbesserung von Ästhetik und Funktionalität. Ich habe mir diese Sitzmöbel-Linie als edle Objekte vorgestellt, die man im Laufe der Zeit immer mehr zu schätzen lernt. Ein bisschen wie einen maßgeschneiderten Anzug, der beim Tragen Eleganz erwirbt. Ich wollte eine maßgeschneiderte Schönheit schaffen, die in den kostbaren Verarbeitungen und in den Einzelheiten wahrnehmbar ist.“