Eckdaten

Produkt:
add1‧‧ 3
Familie:
add1‧‧
Hersteller:
Brühl >
Designer:
Roland Meyer-Brühl >
Bestellnummer:
61613
Architonic ID:
1127999
Land:
Deutschland
Erscheinungsjahr:
2010
Herstellergruppen :
Sitzmöbel-Sofas >
Wartemöbel/Loungemöbel-Loungesofas >
Gruppen:
Sitzmöbel-Sofas >
Wartemöbel/Loungemöbel-Loungesofas >

Produktbeschreibung

Sofa-3, ohne Armlehne

B/T/H 180/72/71 cm

Produktfamilie

Konzept

Vielseitig und elementar koordiniert das Anbauprogramm add1··, Sitzen in Lobbys, Objekt-Bereichen und Wartezonen. Hoher Sitzkomfort bei geringen Raum-Maßen zeichnet die kubischen Sessel, Zweisitzer und unendlich zu addierenden Sofareihen aus. Mit oder ohne Lehnen basieren sie auf filigranen Untergestellen aus Chrom, ausgelegt für jeweils 1, 2 oder 3 Sitzelemente.

add1··, das abwechslungsreiche Anbauprogramm, setzt mit seinen Bausteinen maßgeschneiderte Sitzkonzepte zusammen: Tischmodule, rechteckig und quadratisch, lassen sich in gleicher Höhe wie die fest verschraubten Sitzelemente an dem Untergestell anbringen. Sie gestalten in der Mitte zweier Sessel oder als Abschluß, symmetrisch beidseitig oder solo links oder rechts, individuelle Empfangsbereiche. Separates Sitzen in der Reihe ermöglichen originell einge- setzte Zwischenlehnen – auch das farbige Gestalten mit unterschiedlichen Bezügen entfaltet optisch akzentuierte Wartezonen, beispielsweise in Schwarz/Grau/Weiss. Einseitig offen bietet add 1·· kleine Sitzeinheiten mit 1 Lehne, links oder rechts und Tischablage an ... dem Spiel mit Sitzeinheiten, Lehnen und Tablaren setzt add 1··
keine Grenzen. Unendlich fügt das elementare Anbauprogramm in Foyers oder Museen einladende Sofareihen zusammen... Die Bezüge aller Anbauteile von add 1·· aus Stoff oder Leder sind komplett abziehbar.

add1·· bietet Sitz-Konfigurationen von repräsentativer Ästhetik: Frei und elementar reihen sich in Weiss grazile Einzelsessel mit Tablaren in Segmentform zur kommunikativen Sinuskurve, inklusive Ecksitzen. Oder die add 1·· Sitze koppeln sich mittels Tischablagen reizvoll aneinander zum „versetzten Sitzen“ – mit geringem Raummaß bei großem Sitzkomfort. Auch das Sitzkonzept einer maßgeschneiderten Besprechungsrunde geht auf. Für minimierte Wartezonen fügen sich Sitzeinheiten aus zwei oder drei Sessel- elementen mit Armlehnen und Tablaren nach Wahl zusammen. add1·· basiert auf filigranen Chromgestellen, glänzend oder matt. Bezüge optional zweifarbig.