Interferens von Kvadrat

Interferens

Hersteller

Designer Grethe Sørensen
ID 2966
Architonic ID

Seite senden
Seite drucken
Seite speichern
QR-Code
Der Möbelstoff Interferens ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung der Designerin mit der neuesten Technologie, die vor dem Weben zum Einsatz kommt. Interferens wurde von Grethe Sørensen entworfen, mit der Kvadrat seit 2001 zusammenarbeitet. Die Künstlerin Grethe Sørensen arbeitet und webt nach architektonischen Prinzipien wie Wiederholung und Struktur. Bei Interferens trifft das alte Handwerk des Webens auf modernste digitale Technologie, die beim Entwerfen und Ausarbeiten der Motive zum Einsatz kommt. Grethe Sørensen versucht mit Interferens den optischen Effekt wiederzugeben, der zu beobachten ist, wenn zwei perforierte Platten leicht verschoben übereinander gelegt werden. Das durch die Löcher der Platten dringende Licht bildet faszinierende Muster, die den Blick fangen und einen dreidimensionalen Effekt erzeugen.

Dieser Eindruck wird mit Hilfe von Computeranimationen, in denen die Plattenbilder verzerrt, gedreht und gewendet werden, auf das Textil übertragen. Daraufhin werden die Moiré- Muster realisiert und es geht ans Weben der Stoffe mit digitaler Einzelfadensteuerung, die der Designerin die Möglichkeit bietet, mit unendlichem Rapport zu arbeiten. Interferens ist in zwei verschiedenen Entwürfen in jeweils sechs gleichen Farbstellungen erhältlich. Beide Entwürfe bestehen aus kleinen zu unterschiedlichen Mustern zusammengesetzten Punkten vor einem dunklen Hintergrund. Der dunkle Hintergrund stellt die zwei überlappenden Platten dar, und die Punkte bilden jene Formationen ab, die entstehen, wenn Licht durch die Löcher dringt, während die Platten bewegt werden. Bei allen erhältlichen Farbstellungen ist der Hintergrund dunkel gehalten, während die „Lichtflecken“ in abgetönten Farben wie Naturfarben und Beige sowie in kräftigen, strahlenden Kontrastfarben wie Gelb, Grün und Rot gehalten sind.

Durch den riesigen ca. drei Meter großen Rapport eignet sich Interferens sehr gut für große Möbel wie z. B. ein langes Sofa, auf dem man den Rapport zur Gänze präsentieren kann. Interferens erzielt aber auch auf kleineren Möbeln eine sehr tolle Wirkung, beispielsweise in einem Konzertsaal, in dem die einzelnen Stühle mit dem selben Stoff bezogen dennoch nicht vollkommen identisch sind. So lässt sich ein stark individueller Eindruck erwecken, der dennoch die Verwandtschaft der einzelnen Möbel zum Ausdruck bringt.

90% Wolle, 10% Nylon
24 farbstellungen
140 cm. breit



Mehr Mehr
Kvadrat | Die neuesten Produkte
Where to buy

Architonic Fachhandels-Partner in Ihrer Umgebung, die diesen Hersteller führen

Wählen Sie ein Land

und eine Stadt/Region

oder geben Sie eine Postleitzahl ein

Suche
PR- und Media-Agenturen, die diesen Hersteller vertreten
Zeigen