Jan Ulmer Architekten

Berlin | Since 2007 | Employees 3

M92

Berlin | Germany | Completed 2010

Perspektive
Das Hauptmotiv des Entwurfs ist der perspektivische Blick auf die Stadt.
Trichterförmige Fensterlaibungen vergrößern das bauaufsichtlich begrenzte Aussenmaß nach Innen und schaffen erweiterte Ausblicke. Die Schnittstelle zwischen Innen und Aussen wird so verkörperlicht und inszeniert.

Lichtkörper
Das innenliegende Bad wurde durch ein Oberlicht erweitert.
Der Lichteinfall wird inszeniert durch einen monumentalen Lichtkörper, der gleichermaßen ein schwereloses Lichtzelt darstellt.
Ganz im Sinne von James Turrells Lichträumen ist nichts anderes zu sehen als Licht. Eine sorgfältige Detaillierung lässt die eingebaute Lichtkuppel und ihre Öffnungsmechanik gänzlich verschwinden- selbst im geöffneten Zustand.
Bei Dunkelheit wird der Lichtkörper über verdeckte Lichtleisten indirekt beleuchtet.

Format
Das ausgebaute Dach wurde von innenliegenden Wänden und Türstürzen befreit. Das Bad bildet einen innenliegenden Kern, um den sich Küche, Wohn- und Essraum schwellenlos gruppieren.
Das Quadrat als einheitliches Format für alle Öffnungen verbindet die einzelnen Räume der Wohnung zusätzlich miteinander.

Design team:

Jan Ulmer Architekten
Jan Ulmer, Christoph Kuhr

Project partners:

Statik | Structural Engineering: Saradshow-Fischedick Tragwerksplanung
Haustechnik | Building Services: PRG- Ingenieurgesellschaft

what

See related products



Jan Ulmer Architekten-M92
Jan Ulmer Architekten-M92