Eckdaten

Produkt:
Thebe/Somnus III
Familie:
Somnus
Hersteller:
Wittmann
Designer:
Paolo Piva
Architonic ID:
1007870
Land:
Österreich
Erscheinungsjahr:
2010
Gruppen:
Schlafzimmermöbel-Doppelbetten
Schlafzimmermöbel-Boxspringbetten

Produktfamilie

Konzept

Das Bettenprogramm Somnus
Das Programm Somnus von Paolo Piva bietet unzählige Möglichkeiten für verschiedenste Ansprüche. Man kann zwischen drei Bettbasen in den gängigen Größen (Breiten 90 bis 200 cm, Längen 200 oder 210 cm) und 2 Kopfhäuptern wählen, dem schmalen Haupt Metis und dem tieferen Haupt Thebe. Beide Häupter gibt es entweder in der gleichen Breite wie das Bett oder überstehend. Thebe ist außerdem noch in 2 Höhen erhältlich.
Bei SOMNUS I, sozusagen der Einstiegsvariante in das Programm, bildet der integrierte gepolsterte Lattenrost gleichzeitig die Bettbasis, die der Größe der Matratze entspricht. Ein Bettzeugraum ist bei diesem Modell nicht möglich. Standardausführung ist eine niedere Basis mit Fixbezug, als Alternative wird eine höhere Version mit Volant angeboten. Auf Wunsch ist auch ein abnehmbarer Bezug möglich.
Bei SOMNUS II liegt die Matratze in einem gepolsterten Rahmen. Der Bezug ist in der Standardausführung abnehmbar, das Bett ist auch mit Volant erhältlich. Es bietet die Möglichkeit eines Bettzeugraumes sowie die komplette Auswahl an unterschiedlichen Einsätzen und Matratzen. Darüberhinaus kann man zwischen 2 Fußvarianten wählen (Holzfüße oder nicht sichtbare Kufen).
Bei SOMNUS III schließt die Basis bündig mit der Matratze ab. Der Bezug ist in der Standardausführung abnehmbar, das Bett ist auch mit Volant erhältlich. Es bieten die Möglichkeit eines Bettzeugraumes sowie die komplette Auswahl an unterschiedlichen Einsätzen und Matratzen. Darüberhinaus kann man zwischen 2 Fußvarianten wählen (Holzfüße oder nicht sichtbare Kufen).
Das Programm Somnus von Paolo Piva bietet unzählige Möglichkeiten für verschiedenste Ansprüche.
Bei SOMNUS IV handelt es sich um eine sogenannte Boxspringbasis wie sie in den USA üblicher Weise geschätzt wird. In diesem Fall bildet ein Taschenfederkerneinsatz gleichzeitig die Bettbasis. Somit ergibt diese Ausführungsart eine Art erste Matratze, auf die dann bündig die zweite Matratze aufgelegt wird. Eine luxuriöse Variante die allerhöchsten Komfort garantiert.