Eckdaten

Produkt:
Slide
Familie:
Slide
Hersteller:
van Esch
Designer:
Dumoffice
Architonic ID:
1187770
Land:
Niederlande
Erscheinungsjahr:
2012
Gruppen:
Eingangsbereich-Standgarderoben
Garderoben-Standgarderoben

Konzept

Die Form eines Entwurfs muss für sich selbst sprechen. So lautet die Prämisse, auf die die Designer Marc van Nederpelt, Wiebe Boonstra und Martijn Hoogendijk vom Amsterdamer Designbüro Dumoffice inzwischen ein eindrucksvolles Werk aufgebaut haben. Ein perfektes Beispiel dafür ist die Garderobe Slide. Dieser neue Entwurf gehört zur Kollektion von van Esch in Goirle/Niederlande. Dieses Familienunternehmen, das seit 1972 besteht, hat sich auf die Produktion von Garderobensystemen und Accessoires für den Eingangsbereich spezialisiert.

Die Idee, die Slide zugrunde liegt, ist ganz einfach. Der Entwurf besteht aus zwei Metallrohren, die durch Ineinander- bzw. Auseinanderschieben zwischen Boden und Decke ( bis zu 340 cm) geklemmt werden können. Die Rohre sind mit einer Reihe von verstärkten Kunststoff-Haken versehen, die sich in verschiedenen Höhen befestigen lassen so dass die zum Beispiel auch für Kinderjacke benutzt werden kann. Gerade in seiner Schlichtheit steckt auch die Kraft dieses Entwurfs: die Form sagt bereits alles über die Funktion.

Auch wenn die Prämisse ganz einfach erschienen mag, hat Dumoffice den Entwurfsprozess gründlich durchdacht. Van Nederpelt ist sich dessen bewusst, dass diese Garderobe entfernt an einen Baum erinnert. ,Wir haben uns von einem Bambus inspirieren lassen. Die Haken kann man dann als die Sprossen sehen, aus denen die Blätter hervorgehen. Obwohl wir uns bewusst dafür entschieden haben, dieses Thema nicht allzu weit durchzuführen. Das Bild ist stark vereinfacht.’

Durch die einfache Konstruktion bietet Slide verschiedene Möglichkeiten. Das Modell ist natürlich perfekt platziert in einem Eingangsbereich oder einer Garderobe, kann durch seinen flexiblen Charakter aber auch gegen eine Wand oder mitten in einen Raum aufgestellt werden. Dank der schlanken Optik ist es möglich, mehrere Exemplare zusammen aufzustellen, etwa im Büro oder zuhause.

Die Zusammenarbeit zwischen van Esch und Dumoffice entstand zufällig. ,Wir sind uns regelmäßig auf vielen verschiedenen Messen und Veranstaltungen begegnet', erinnert sich Van Nederpelt. Weil sie vom Unternehmen beeindruckt waren, entstand bei den drei Dumoffice-Designern ein Interesse an einer Zusammenarbeit. Van Nederpelt: ,van Esch ist nicht risikoscheu und führt eine charaktervolle Kollektion, die sich durch ihre klare Materialverwendung auszeichnet. In diese Kollektion passt Slide perfekt.