Konzept

performascreen beschreibt einen bogen.
das neue regalsystem von performa bringt die geschwungene linie in den raum.
performascreen ist kein starres system.

30-grad-kreisesegmente, die miteinander verbunden werden, bilden verschiedene formen. sie können entweder zu einem viertelskreis, zu einer sinuskurve oder zu einer anderen, frei definierten form kombiniert werden. die materialen wurden in dieser weise noch niemals verwendet. das regal besteht aus satinierten, lichtdurchlässigen plexiglas-elementen, die durch edelstahlseile verspannt werden. performascreen ist leicht - physisch und optisch. das verleiht ihm eine art immaterialität.

performascreen ist 30 cm tief und hat eine bogenlänge von 178 cm es ist in jeder gewünschten höhe erhältlich. dadurch, sowie durch seine transparenz und geometrie und seiner lichtdurchlässigkeit und der leichtigkeit ist es auch ein idealer und ungewöhnlich attraktiver raumteiler. außerdem bietet das system natürlich jede menge stauraum freistehend kann performascreen beidseitig befüllt werden. es kann aber auch durch schiebetüren etagenweise geschlossen werden und bietet so sicht- und staubschutz trotz großer lichtdurchlässigkeit. der auf- und umbau von performascreen ist denkbar einfach und macht das regal extrem flexibel. performascreen ist skulptur und architektur. die lichtdurchlässigkeit macht den raum heller und erlaubt eine sichtbeziehung zur „anderen seite“.

das regal ist höchst zweckmäßig, elegant und kommunikativ. performascreen ist eine persönlichkeit, ein partner zum wohnen und arbeiten.

neu: das screen ist nun auch mit 3 ebenen als halbhohes regal erhältlich.

Artikel zum Thema

Mit Präzision und Liebe

Atrium Magazin für Wohnkultur, Design und Architektur

01.08.2014

Berührung erwünscht: Performa gestaltet Möbel mit wunderbar sanften, farbigen Oberflächen aus Kautschuk und Linoleum.

Mehr