Eckdaten

Produkt:
constructiv OTTOBOX
Familie:
constructiv OTTOBOX
Hersteller:
Burkhardt Leitner
Designer:
Burkhardt Leitner
Architonic ID:
1168251
Land:
Deutschland
Erscheinungsjahr:
2011
Gruppen:
Raumtrennung-Trennwandsysteme
Modulare Raumsysteme-Bürosysteme
Trennwandsysteme-Trennwandsysteme Büro
Trennwandsysteme-Glastrennwände

Produktbeschreibung

Streben nach Vollkommenheit – constructiv otto am Zürichsee

Projekt: Meister + Co. AG, Wollerau, Switzerland
Design: Burkhardt Leitner constructiv, Stuttgart
System: constructiv OTTOBOX

Die Manufaktur Meister + Co. AG in Wollerau in der Schweiz ist einer der führenden Trauring- und Schmuckhersteller in Europa. Im architektonisch anspruchsvollen Ambiente in Wollerau am Zürichsee ist viel Raum für visionäres Denken – und die unter ökologischen Gesichtspunkten entstandene Architektur inspirierte auch zu neuen Kollektionen. Mit Meister + Co. verbinden burkhardt leitner_modular spaces viele Jahre Messearchitektur und die Philosophie des Hauses Meister: „Das Streben nach Vollkommenheit ist Zeichen einer Passion, die sich nicht an Rezepte hält, sondern allein an unser Wollen und Können, einzigartige Zeichen zu setzen“.

Die Pflege einer einheitlichen Corporate Identity führte dazu, dass in einer gemeinsamen Entwicklungszeit mit dem Architekten Josef Blättler sowie dem Bauherren, eine auf 120 m² autonome, vom Gebäude unabhängige, transparente Raum-in-Raumlösung mit acht Arbeitsplätzen entstanden ist. Durch seine ruhige Optik, die formale Klarheit und Präzision sowie den Einsatz hochwertiger Materialien und dadurch die Gewährleistung von Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung, kam in diesem Projekt das neue Architektursystem constructiv otto als Basis der constructiv ottobox in einer geschlossenen Optik mit Bodenanlage zum Einsatz. Das Aluminiumprofil mit integriertem Knoten aus Edelstahl-Feinguss verfügt über eine hohe Biegesteifigkeit bei kleiner Dimension – wenig Bauteile, rascher Aufbau, große Beweglichkeit.

Eine Besonderheit bei diesem Projekt: die Integration der gebäudeinternen Klimatechnik. Die gesamte Raum-in-Raumlösung mit constructiv otto steht auf einem Podest über das im Sommer die Kaltluft, im Winter die Warmluft, angesaugt und in die einzelnen constructiv ottoboxen eingeleitet werden kann durch kleine im Doppelboden eingelassene Ventilatoren (Raumklima, Kaltluftteppich).

Ferngesteuerte, elektrische Glasschiebetüren – auch abschließbar – bringen Leichtigkeit in den Raum. Bauseits ist bereits eine akustisch wirksame Raumdecke vorhanden, deshalb wurden die Wände aus speziellem schallisolierenden Glas über die constructiv otto-Struktur hinaus bis unter die Decke verbaut. Als optischer Raumabschluss wurden große, halb transparente Stoffsegel in die Deckenprofile von constructiv otto eingesetzt. Das gesamte Kabelmanagement wird über im Podest eingelassene Bodentanks organisiert. Lichtarchitektur durch freistehende Leuchten. Auf Wunsch des Bauherren wurden zwei Doppelboxen realisert, das heißt, zwei aneinander grenzende Boxen mit einer gemeinsamen Mittelwand – mit dem Ziel, einer kompakten Bauweise und dadurch der Materialreduzierung. Als Blickschutz dient ein integriertes, dreifach geführtes Vorhangsystem mit weißen, strukturierten Baumwollstoffen.

Produktvarianten

Produktfamilie

Konzept

Im modernen Büroalltag muss sich die räumliche Bürostruktur einem schnellen Wandel der Bedürfnisse optimal anpassen können. Die ottobox ist die Antwort auf diese Anforderungen – sie ist ein autonomes und mobiles Raum-in-Raum-Modul, das jederzeit schnell veränderbar ist. Im Gegensatz zum Trockenbau oder zu Trennwandsystemen greift die ottobox die bestehende Gebäudearchitektur nicht an und kann bei laufendem Bürobetrieb ohne Lärm- und Schmutzentwicklung schnell auf- und abgebaut werden. Das Corporate Design eines Unternehmens ist mit der ottobox denkbar einfach umzusetzen. Die leicht austauschbaren Wand-, Decken- und Bodenfüllungen ermöglichen jederzeit eine kostengünstige Anpassung der mobilen Räume an neue Trends, Corporate-Design-Vorgaben oder sich ändernde Anforderungen. Individuelle Licht- und Akustiklösungen sind problemlos integrierbar.

Die otto-Profile sind so konstruiert, dass sie wie ein Wechselrahmen funktionieren: Mit wenigen Handgriffen ist eine bedruckte Stofffüllung in den Rahmen eingespannt, oder eine feste Wandfüllung aus Glas, Holz, oder anderen Plattenmaterialien montiert. Durch die enorme Wandelbarkeit ist die ottobox nicht nur als modulares Raumsystem für Bürolandschaften geeignet, sondern auch für temporäre Werbeaktionen ideal. In Lofts, Industriehallen oder im öffentlichen Raum, wie in Museen, Kongresshallen, Banken, Bahnhöfen, Flughäfen, Showrooms, schaffen sie Architektur auf Zeit. Die Reduktion und formale Klarheit sowie der Einsatz hochwertiger Materialien gewährleisten Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.



Die constructiv ottobox – mobiler Raum auf Rollen

Die Gesellschaft wandelt sich von der Informations- zur Wissensgesellschaft. Kommunikation ist ihre Grundlage. Denn erst die sinnvolle Vernetzung im interpersonellen Austausch macht Information nutzbar. Nicht nur die Kommunikationsqualität des Raums, auch seine Nutzungsflexibilität gilt es zu verbessern. Mit der ottobox entstehen autonome, gebäudeunabhängige Raum-in-Raum-Module – die jederzeit schnell veränderbar sind, ohne die bestehende Architektur anzugreifen. Dadurch können Umbaukosten stark minimiert werden.


Eigenschaften

Das Corporate Design eines Unternehmens ist in die ottobox integrierbar und kann sich in Farbe, Grafik und Typografie durch ganze Raumlandschaften ziehen. Zeitgeist ist durch das Einbinden von interessanten Materialien für Boden, Wand und Decke immer aktuell sichtbar. Die hohe Modularität der ottobox ist ebenfalls für temporäre Werbeaktionen (Bedruckung von Glas, Segeln, Bannern etc.) geeignet. Individuelle Licht-, Belüftungs- und Akustiklösungen sind einfach und schnell integrierbar.

Das System constructiv otto zeigt sich als Basis der ottobox in einer geschlossenen Optik. Das Aluminiumprofil mit integriertem Knoten aus Edelstahl-Feinguss verfügt über eine hohe Biegesteifigkeit bei kleiner Dimension – wenig Bauteile, rascher Aufbau, große Beweglichkeit. Die serienmäßigen Rastermaße sind zum Beispiel: 2,4 x 2,4 x 2,4 m oder 3,6 x 3,6 x 2,4 m, jedoch sind freie Achsen nach Kundenwunsch jederzeit lieferbar.

Die Reduktion und formale Klarheit sowie der Einsatz hochwertiger Materialien gewährleisten Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.


Besonderheiten

Integrierte Akustik: Der Einsatz von mikroperforierten Materialien innerhalb des Profils reduziert in Kombination mit schallharten Flächen wie Glas, Holz, Metall etc. die Nachhallzeit.

Panoramaverglasung: Die Spannweite bis zu 3,6 m ermöglicht eine Panoramaverglasung mit ESG-Glas sowie farbigen oder strukturierten Glasscheiben.

Vollflächige Bodenlösung: Teppichboden, Linoleum oder Vollholzplatten – große Spannweiten und in das Profil integrierte Knoten lassen vollflächige Bodenlösungen zu.

Bodengeführte Schiebetüre: Auch auf Rollen stehend bietet die ottobox eine bodengeführte Schiebetüre.


Zubehör

Die Boxen verfügen über integrierte Ablagen und Möglichkeiten für Befestigungen aller Art: Projektionssegel, Beamer, Monitore, Whiteboards, Beleuchtung etc.


Einsatzgebiete

In Lofts, Industriehallen oder im öffentlichen Raum wie Museen, Kongresshallen, Banken, Bahnhöfen, Flughäfen, Showrooms oder strukturieren Großraumbüros in Besprechungs- oder Arbeitsräume sowie Rückzugsorte, schaffen die ottoboxen Architektur auf Zeit.