KFF Profil

KFF Mobilier d'habitation Mobilier de bureau / collectivité
25 Jahre KFF – Eckdaten einer Erfolgsgeschichte

Von 1984 bis 2009 – KFF blickt auf eine erfolgreiche Firmengeschichte zurück und in die Zukunft. Prägend waren stets die klaren Formen und die Kombination von Metall, Holz und Leder. Aber auch neue Ideen bereichern das Portfolio des Stuhl-Spezialisten und führen das Unternehmen erfolgreich in die Zukunft.

1984 - Gründung des Unternehmens durch den heutigen Inhaber Karl Friedrich Förster. Ziel ist die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von modernen Möbeln.

1985 - Erste Erfolge mit Tischmodellen aus Metall, Marmor und Granit. Als Glücksfall erweist sich die Aufnahme in die Ausstellung des Möbelhauses von Dieter Pesch in Köln, dem Möbelpapst mit Gespür für neue Trends in der Branche.
1987 - GEBURT EINES BESTSELLERS: KFF stellt auf der Möbelmesse in Köln seinen ersten Stuhl vor. Das Modell SINUS wird ein moderner Klassiker. Ausgezeichnet mit diversen Designpreisen gehört er heute noch zum Produktportfolio von KFF und wurde bislang über 250.000 mal verkauft.

1988 - Karl Friedrich Förster zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Er widmet sich vorrangig der Gestaltung von Möbeln und Messeständen. Jörg Helweg wird Prokurist und übernimmt die Geschäftsleitung.

1990 - Die Kollektion umfasst inzwischen schwerpunktmäßig Stühle mit Metallrahmen und Holzsitzen. Der Vertrieb in die Beneluxländer sowie Schweiz und Österreich wird aufgebaut. Der Firmensitz wird in die Bahnhofstraße in Lemgo verlegt.
1997 - Sinus wird 10 Jahre alt und ist immer noch der erfolgreichste Stuhl des Unternehmens. Er wird mit diversen Sonderausstellungen in verschiedenen deutschen Städten gefeiert.
2001 - Das Produkt TEXAS entsteht nach einer Idee von Karl Friedrich Förster und Jörg Helweg. Das Produkt ist nach wie vor ein fester Bestandteil der Produktpalette und wird erfolgreich verkauft.
2003 - Zusammen mit den Hamburger Designern Bernd Benninghoff und Karsten Weigel, zwei ehemaligen Peter Maly Mitarbeitern, wird das Produkt UNIT entwickelt. KFF weitet damit sein Produktportfolio auf den Zukunftsmarkt "Objekt Gastro Hotel" aus.

2004 - KFF gründet die Sinus GmbH in Aschersleben und fertigt fortan seine Metallgestelle im eigenen Firmenverbund.
2006 - GROSSFAMILIE: Red Dot und Designpreis BRD Nominierung für die Produktserie GLOOH. Sie besticht durch klare Linienführung und vielfältige Materialkombinationen.
2007 - Mit GLOVE, einer Designidee des Büros formmodul, geht KFF neue Wege. Die Belohnung: Der interior innovation award als „Best of the Best“ der IMM Cologne 2007. Der Stuhl wurde außerdem in die Sammlung Design im Neuen Museum Nürnberg aufgenommen.
2008 - Das Banksystem GATE gewinnt den iF award 2008 in der Kategorie Public Design sowie den Innovationspreis Architektur + Office XXL der Zeitschrift AIT.

2009 - KFF feiert Jubiläum! Gegenwärtig beschäftigt KFF ca. 100 Mitarbeiter in Vertrieb, Versand und Logistik in Lemgo, als Metaller in Aschersleben sowie in der Polsterei in Lemgo. An weltweit über 1.000 Verkaufsstellen sind KFF-Produkte erhältlich.


Groupe de produits: Sièges Relax Tables Homeoffice Chaises de bureau Conférence / Réunion Break-out / Privacy areas Espace d'attente / Lounge Sièges de collectivité Salles polyvalentes Gastronomie Mobilier d'église
Designer: Martin Ballendat Bernd Benninghoff Sven Dogs Detlef Fischer formmodul Guido Franzke Sven Hansen Birgit Hoffmann Volker Hundertmark Andrei Munteanu Hauke Murken Dieter Sandrock Steven Schilte Mika Tolvanen Karsten Weigel
KFF
Bahnhofstrasse 27
32657, Lemgo
Allemagne
Phone: +49-(0)52-619 85 90
Fax: +49-(0)52-618 92 81
Where to buy

Revendeurs partenaires d'Architonic dans votre région distribuant ce fabricant

Sélectionnez un pays

et une ville/région

ou entrez votre code postal

Recherche
Representatives
Agents et importateurs partenaires d'Architonic de ce fabricant
Afficher