Programm 8080 von Kusch+Co

Programm 8080

Hersteller

Designer Porsche Design Studio
Einführungsjahr 2012
Architonic ID 1187871

Seite senden
Seite drucken
Seite speichern
QR-Code
Neue Premiumklasse aus dem Hause Kusch+Co.. Design by Porsche Design Studio.

Kusch+Co setzt neue Standards im Public Seating: Nach der weltweit erfolgreichen Markteinführung des Banksystems Programm 8000 zündet Kusch+Co nun die zweite Stufe in der Premium League des Public Seating: Programm 8080. Hochwertige Polstermöbel, die ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Porsche Design Studio entwickelt wurden. Es ergänzt das Programm 8000 "noch weiter nach oben" durch ein neuartiges Konzept im Soft Seating. Und natürlich durch die einzigartige "Porsche-Handschrift", die sogleich den gemeinsamen formalen Nenner erkennen lässt. Anvisierte Standorte für dieses weitere Projekt mit dem Porsche Design Studio sind exklusive Public Areas, wie zum Beispiel Lounges, Vorstandsetagen, Kunstmuseen und Privatkliniken.

Starke Wirkung im Raum. Schon sind die Blicke fokussiert.
Bei dem Programm 8080 ist ein hoher Wert in jedem Detail erkennbar. Das ausgewogen dynamische Design polarisiert und fasziniert. Dynamisch kraftvoll, fast schon "opulent" gestaltet, nimmt sein Charme sofort den Raum ein. Egal ob als Sessel, als Bank oder als elegante Sitzgruppe. Selbst in großen Hallen mit kraftvoller Architektur fesseln die Möbel erst das Auge und erfrischen dann den Geist mit einem Sitzgefühl der Extraklasse.

Kann man Premium noch steigern?
Programm 8080 nimmt die Herausforderung an. Schon mit dem Banksystem 8000 legte Kusch+Co die Messlatte im Segment der Wartemöbel ein gutes Stück höher. Schließlich war bereits damals das Porsche Design Studio mit im Boot. Gemeinsam hatte man sich zum Ziel gesetzt, neben vielen funktionellen Vorteilen auch eine neue, puristisch-dynamische Formensprache zu entwickeln. Das gelang. Zum Beispiel auf internationalen Flughäfen ist das Programm 8000 sehr gefragt. Nun folgt die formale Fortsetzung. Das neue Programm 8080 geht in der Positionierung noch einen Schritt weiter. Ziel ist die Einrichtung exklusiver Warte- und Kommunikationsbereiche. Dabei verhält sich 8080 wie ein neues Familienmitglied. Es übernimmt den markanten, wiedererkennbaren Gestaltungsschwung der Familie. Setzt aber gemäß seiner Bestimmung noch etwas Besonderes "on top".

Dynamik, Kraft und Understatement. Ein Auftritt wie im Bilderbuch.
Manches soll man sehen. Vieles nur erahnen. Programm 8080 wählt die gleiche Strategie. Es lockt mit magischer Anziehungskraft, hält die technischen Stärken jedoch selbstbewusst im Verborgenen. Fesselnder Blickfang beim Programm 8080: Das Möbel ist seitlich von einem eleganten wie schlichten Träger durchzogen, der gleichermaßen als Verbindungs- und Trennlinie empfunden wird. So entsteht eine Symbiose aus Kraft, Dynamik und Understatement, die beim Programm 8080 für Faszination sorgt.

"Sportliches Fahrwerk". Ästhetik bis ins Detail.
Das Figur betonende Element an der Seite ist gleichermaßen wesentliches Konstruktions- wie Designelement. Die hochwertigen Aluminiumseitenteile werden buchstäblich "aus einem Guss" gefertigt. Fußgestell und Träger sind eins. Die Linienführung befreit sich erfrischend von gewöhnlicher Geradlinigkeit. Stattdessen strebt sie sportlich elegant nach oben. Die Stabilisierung erfolgt unauffällig über das Zentrum des Seitenteils. Es ist harmonisch fließend verstärkt wie eine Astgabelung in der Natur. So werden die Kräfte materialsparend abgeleitet. Und der "feine" Stabilisator wird zum ästhetischen Gestaltungselement.

Platz nehmen und sich wohlfühlen.
Einladend öffnet sich die Sitzschale gegenüber dem Gast. Der will nach dem optischen Vorspiel nun endlich das besondere Sitzgefühl genießen. Darf er! Schon das Platznehmen ist ein Erlebnis. Zuerst der Duft des edlen Leders oder die Haptik erstklassiger Stoffe. Dann der elegante Sitz, dessen umschließende Seiten Schutz und sicheren Halt bieten. Statt traditionell einzusinken, sitzt man sportlich komfortabel. Schon allein damit definiert Kusch+Co den Begriff "Soft Seating" neu. Der Sitzwinkel ist weder zu eng noch zu offen. Die auf 42 cm austarierte Sitzhöhe sowie die fein abgestimmte Polsterung wirken in Summe so ergonomisch, als wäre das Möbel eine Maßanfertigung. An längeres Verweilen haben die Designer ebenfalls gedacht. Die Rückenlehne ist nicht ganz geschlossen, sodass Luft zirkulieren kann. Diese offene Gestaltung sorgt außerdem dafür, dass das Möbel aus jedem Blickwinkel heraus stets schlank und transparent wirkt.

Wie erzeugt man dieses Sitzgefühl?
Offene Geheimnisse aus dem Porsche Design Studio.

Kann man mit herkömmlichen Konzepten ein solches Ergebnis erzielen? Wohl kaum. Deshalb ging Kusch+Co neue Wege. Angefangen bei der markanten Schale. Sie ist kein durchgehendes Formteil, sondern besteht aus zwei halbrunden "Bändern" aus mehrschichtigem Formholz. Diese "Monokörper" für Sitz und Rücken sind komplett umschäumt – innen mehr, außen weniger. Sie werden per "Schlüsselloch-Mechanik" in die zentralen, schräg nach oben verlaufenden Aluminiumträger "eingehängt". Für spürbar sichere Statik sorgt eine unsichtbare Quertraverse, bei den Bänken zusätzlich eine Mittelverbindung zwischen Rücken und Sitzfläche.

Qualität ist durch nichts zu ersetzen.
Dieser Leitsatz findet im Programm 8080 seine Vollendung.

Das Gestell ist aus Aluminium-Druckguss bester Qualität. Der Bezug aus feinstem Leder oder höchst strapazierfähigen Stoffen. Die Verarbeitung von Nähten und Oberflächen penibel sorgfältig. Die Stabilisierungs- und Verbindungstechnik völlig unsichtbar. Das Produkt strengstens getestet auf hohe Belastungen und stärkste Nutzungsfrequenz rund um die Uhr. Was seit 70 Jahren für alle Programme von Kusch+Co gilt, kommt hier ebenso zum Tragen. Programm 8080 soll laut Dieter Kusch in Qualität und Verarbeitung nicht zu überbieten sein.

Kreatives Gipfeltreffen. Sessel, Bank und Tisch.
Programm 8080 gibt es als Sessel sowie als Bank für 2 bzw. 3 Personen. Das Wort Bank klingt, gemessen am Sitzkomfort, definitiv zu hart. Aber der Begriff Sofa mag weder zum Design noch zur sportlich komfortablen Note des eleganten Möbelstücks passen. Drei Ledersorten sowie strapazierfähige Stoffe bieten eine "clubgerechte" Auswahl an Qualitätsmaterialien.

Zu Sessel und Bank gehören wahlweise zwei Beistelltische, die alles Gewöhnliche stilvoll deklassieren. Bei beiden Modellen ruht eine 120 x 65 cm große Platte auf einem flachen Aluminium-Gestell, eine formale Ableitung der Seitenteile von Sessel und Bank. Der eigentliche Clou kommt mit der Plattenauswahl. Wer seine Lounge eher warm und wohnlich einrichten möchte, kann dazu eine aufwändig hergestellte Tischplatte aus massiver Eiche wählen. Damit sie trotz ihrer Stärke von 35 mm nicht wuchtig wirkt und dennoch den Reiz des natürlichen Materials ausspielen kann, sind ihre Kanten speziell bearbeitet. Sie verlaufen organisch fein bis unter die Platte. Auch "handwerklich" ist die Tischplatte ein Meisterwerk. Unsichtbar in die Unterseite eingelassene Stahlwinkel sowie ein präzise berechnetes Fugenmuster sorgen dafür, dass das Massivholz nicht reißen kann und seine Form behält.

Steht das Programm 8080 in einer eher nüchternen, aufgeräumten Umgebung, empfiehlt sich anstelle von Holz eine 15 mm starke Glasplatte, mit abgefasstem Rand. Auch hier bietet die Platte eine für das Auge angenehme Überraschung. In der Fläche stört kein üblicher grüner Schimmer die Noblesse des Tisches. Der Grund: Bei der Konstruktion entschied sich das Porsche Design Studio für reinstes Weißglas.

Programm 8080 von Kusch+Co.
Ganz oben, aber nicht abgehoben.

Kusch+Co legt großen Wert darauf, an der Spitze zu liegen, ohne elitär zu wirken. Das heißt: Bei allen noch so zukunftsweisenden Entwicklungen spielen traditionelle Werte nach wie vor eine große Rolle, wie sie auch beim Programm 8080 einfließen. Zum Beispiel die Prämisse, dass zum herausragenden Design im gleichen Maß immer auch herausragende Qualität gehört. Was ein Möbel nach außen verspricht, muss es im Objekt halten. Deshalb wird auch das neue Soft Seating Programm aus dem Hause Kusch+Co nicht nur mit Schönheit, sondern auch mit nüchterner Alltagstauglichkeit begeistern.


Produktgruppe: Wartemöbel / Loungemöbel Loungesessel Loungesofas Couchtische 2-Sitzer bodenfrei mit Armlehnen mit Armlehnen mit Sitz und Rücken gepolstert mit Sitz und Rücken gepolstert mit Untergestell aus Aluminium mit Untergestell aus Aluminium mit Vierfussgestell mit Vierfussgestell bodenfrei mit Tischplatte rechteckig mit Tischplatte aus Glas mit Untergestell aus Aluminium mit Vierfussgestell
Designer: Porsche Design Studio

Mehr Mehr
Kusch+Co | Die neuesten Produkte
Where to buy

Architonic Fachhandels-Partner in Ihrer Umgebung, die diesen Hersteller führen

Wählen Sie ein Land

und eine Stadt/Region

oder geben Sie eine Postleitzahl ein

Suche