Lönneberga Stapelbett von Lampert, Richard

Lönneberga Stapelbett

Hersteller

Designer Alexander Seifried
Einführungsjahr 2006
Architonic ID 1198349

Printkatalog
PDF Kataloge
Angebot
Preisanfrage
Kontakt
Vertriebspartner
Website
CAD Anfrage
Seite senden
Seite drucken
Seite speichern
QR-Code
Gekommen um zu bleiben: „Lönneberga“ ist ein Allroundtalent in Sachen übernachten. Zunächst als praktisches Stapelbett von Alexander Seifried entworfen, ist „Lönneberga“ künftig auch als Einzelbett sowie mit einer Schublade und in neuen Materialien erhältlich.
„Lönneberga“, einfach schlicht: Dezent in seiner Gestaltung ist „Lönneberga“ komfortabel und vielfältig im Einsatz. Im Kinderzimmer sorgt es bei den lieben Kleinen für erholsamen Schlaf; eine anzubringende Schutzvorrichtung schafft zusätzlich Sicherheit. Im Jugendzimmer zeigt „Lönneberga“ Flexibilität, wenn es in einem Moment noch als Bett fungiert und bei Be- such zu einer modernen Sitzgelegenheit wird. Dies gilt natürlich auch in der ersten eigenen Wohnung. Dank der integrierten Schublade ist stets für Ordnung gesorgt. Ein besonderer Clou: Eine gefaltete Matratze befindet sich in der Schublade und dient jederzeit als Notbett. Und im Gästezimmer kann mit „Lönneberga“ ein Freund oder ein Familienmitglied jederzeit sein Quartier beziehen.
„Lönneberga“, doppelt praktisch: Als Stapelbett besteht „Lönneberga“ aus zwei aufeinander gestellten Betten. So bietet es nicht nur jederzeit Platz für zusätzliche Schlafgäste wie den besten Schulfreund, sondern wird ebenso zu einem vollwertigen Doppelbett für Erwachsene – stehen die Betten nebeneinander, liegen auch die Matratzen bündig. Und wenn sich einmal mehrere Personen zum Logieren anmelden, sind schnell auch zwei getrennte Schlafgelegenheiten im Gästezimmer bezogen.
Ob als Einzel- oder Stapelbett, „Lönneberga“ ist ab sofort auch in Seekiefer, sowie in massiver Eiche zu haben. Darüber hinaus ist der Allrounder in MDF mit Melaninbeschichtung in weiß (Kante: natur) sowie in einer schwarz, weiß oder rot offenporig lackierten Version verfügbar.

Maße:
Höhe ein Bett: 300 mm (mit Schublade: 350 mm) Höhe zwei Betten: 490 mm
Breite: 900 mm
Länge: 2110 mm
Bettsack „Alfred“: In Astrid Lindgrens Geschichte ist Alfred der beste Freund des kleinen Michel. Bettsack „Alfred“ hat mindestens genau so viel zu bieten, denn er verstaut in Hand umdrehen das Bettzeug und eignet sich zusätzlich als Lehne – auf dem Bett oder dem Boden.
Ablage „Michel“: Dank „Michel“ ist stets alles griffbereit. Die Ablage aus Stahlblech wird ganz einfach auf das Kopf- oder Fußteil gesteckt und ist passend in den Farben des Bettes in Weiß, Rot oder Schwarz lackiert erhältlich. Zwei integrierte Löcher entpuppen sich als praktische Halter für Gläser und Dosen.
Flachengurt „Emil“: Eine zusätzliche Abstellmöglichkeit bietet der Flaschen- und Dosen- halter „Emil“, der ganz einfach als Gurt um „Lönneberga“ gelegt wird und gerne auch die Fernbedienung oder andere nützliche Utensilien aufbewahrt.


Das klassische Stapelbett haben wir von einem jungen Designer neu entwerfen lassen. Massivholz, offenporig lackiert in rot oder weiß, Matratzen in 2 Stoffgruppen, einem hochwertigen Baumwollstoff der Firma Kvadrat und einem strapazierfähigen Köperstoff. Alles in verschiedenen Farben.

Anstatt Nachttisch liefern wir Kantbleche als Ablage, die am Kopf- oder Fußteil aufgesteckt werden, in rot oder weiß, mit Ausschnitt für ein Weinglas oder einen Becher. Die Bierfreunde können einen Flaschenhalter aus Stoff bekommen. Natürlich passen auch Softdrinkflaschen...

Stapelbett? Ja, für Kinder- und Jugendzimmer. Als Couch für den Tag und zum Schlafen für die Nacht. Und wenn der Freund kommt, werden es zwei Betten. Passt auch fürs Gästezimmer im Ferienhaus. Aber nicht nur das.

Unser Stapelbett ist das einzige, das bündige Matratzen hat, wenn die Betten nebeneinander stehen. Also ein vollwertiges Doppelbett, das seinen Nutzen über den Jugendzimmer Bereich hinaus hat. Beim Lehrling oder Studenten in der ersten „Bude“, später auch mit Freund oder Freundin als Doppelbett. Vollwertig, ohne „Ritze“ und mit hochwertiger Kaltschaummatratze.

Und das Bettzeug? Kein Bettkasten? Nein, kein Bettkasten. Die Lösung ist ein „Bettsack“. Der ist gleichzeitig Rückenlehne. Auf dem Bett oder auf dem Boden. Fast ein „Möbel“ für sich allein. Alles ein bisschen anders angedacht.


Produktgruppe: Schlafzimmermöbel Einzelbetten Stapelbetten
Designer: Alexander Seifried

Mehr Mehr
Lampert, Richard | Die neuesten Produkte
Where to buy

Architonic Fachhandels-Partner in Ihrer Umgebung, die diesen Hersteller führen

Wählen Sie ein Land

und eine Stadt/Region

oder geben Sie eine Postleitzahl ein

Suche

In Artikeln erwähnt