Ceramic Clocks von Vitra

Ceramic Clocks

Hersteller

Designer George Nelson
Einführungsjahr 1953
ID 215 040 01
Architonic ID 1154932

Seite senden
Seite drucken
Seite speichern
QR-Code
Um 1950 war Amerika geprägt von ungebrochenem Fortschrittsglauben und anhaltendem wirtschaftlichen Aufschwung. Alles schien möglich und jeder wollte modern sein. Mit dem Ziel, modernes Design auch in die amerikanischen Wohnhäuser zu bringen konzipierte George Nelson ein Programm, welches alltägliche Gegenstände wie Lampen, Uhren und andere Wohnaccessoires auf unkonventionelle Weise neu interpretieren sollte. Bis in die 70er Jahre entwaf Nelsons New Yorker Designbüro vielfältige Modelle, darunter die „Bubble Lamp“ oder die „Ball Clock“, die zu Ikonen des Designs der 50er Jahre avanciert sind.
Die auffälligsten Merkmale der Ceramic Clocks sind ihr spielerischer Charakter und ihre skulpturale Erscheinung. Formal betrachtet erinnert die mal eher geometrische, mal eher organische Anmutung dieser Tischuhren an Plastiken von Künstlern wie Constantin Brancusi oder Isamu Noguchi. Die Farbigkeit der gänzlich aus glasierter Keramik bestehenden Uhrengehäuse, vor allem aber die Gestaltung der Zifferblätter verweisen freilich unmissverständlich auf ihre profane Nutzung.
Die Anfang der 1950er Jahre entworfenen und bis zur Produktionsreife entwickelten Ceramic Clocks gingen seinerzeit aus ungeklärten Gründen nicht in die Serienherstellung. Auf Grundlage der originalen Pläne und der erhaltenen Prototypen bringt das Vitra Design Museum diese originellen, mit einem Quarzwerk ausgestatteten Uhren jetzt erstmals auf den Markt.

Materialien:
Keramik glasiert, Zeiger Metallblech, inkl. wiederaufladbare Batterie.



Mehr Mehr
Vitra | Die neuesten Produkte
Where to buy

Architonic Fachhandels-Partner in Ihrer Umgebung, die diesen Hersteller führen

Wählen Sie ein Land

und eine Stadt/Region

oder geben Sie eine Postleitzahl ein

Suche
Representatives
Architonic Partner Agenten und Importeure dieses Herstellers
Zeigen