Behive von extremis

Behive

Hersteller

Designer Dirk Wynants
Einführungsjahr 2006
Architonic ID 1034982

Seite senden
Seite drucken
Seite speichern
QR-Code
BeHive, oder wie ein Konzept zu einem richtigen Produkte geworden ist
Nachdem Dirk Wynants das Ruhemöbel BeHive 2006 entworfen hatte, wurde sein Konzept erstmals während der Interieur06 Design-Biennale auf dem Extremis-Stand vorgestellt. Man könnte sagen, dass der Hauptgrund für die Entwicklung von BeHive war, dass Wynants der Extremis-Mannschaft und ihren Gästen den Aufenthalt auf dem Extremis-Stand während der zehntägigen Design-Biennale so angenehm wie möglich machen wollte. Die Reaktionen der Messebesucher waren jedoch so positiv, dass das Konzept zum Projekt in Entwicklung usw. wurde. Es wurde zu mehreren Gelegenheiten vorgeführt und getestet. Ähnlich wie in der Autobranche werden manche Konzepte angenommen und zur Produktreife geführt. BeHive ist inzwischen ein ausgereiftes Produkt, das in verschiedenen Umfeldern eingesetzt werden kann. Am häufigsten ist BeHive in Hotels, Strandclubs, bei Lounge-Events und sogar in Unternehmen zu finden. Meist wird BeHive verwendet, um Menschen zu gestatten, es sich auf überraschende Weise gemütlich zu machen, aber auch für Brainstormings oder Besprechungen. Dank seines optionalen Zubehörs (Sonnendach, regendichtes Dach, Vorhänge, Fransenvorhänge und Beleuchtung) wurde BeHive zu einem „alles in einem“-Ruhemöbel. Dem zeitlosen und funktionellen Design verdankt BeHive, dass er zu jedem Umfeld im Innen- oder Außenbereich passt. Mit vier Metern Durchmesser bietet er reichlich Platz für bis zu 16 Personen.

Das Beste anderer Kulturen als Grundlage eines neuen Konzepts
Schließen Sie kurz Ihre Augen und denken Sie an die geheimnisvolle Stimmung eines Teehauses im Mittleren Osten, wo die Menschen sich auf großen, weichen Kissen erholen. Die Wasserpfeife wird herumgereicht, hin und wieder wird ein Wort gewechselt, aber eigentlich ist alles gesagt ... BeHive erzeugt genau dieses Gefühl. Nehmen Sie teil am „hive“, „become the hive“, „be hive“... Wir spielten eine Weile mit der korrekten Orthographie des Wortes „beehive“ (Bienenkorb), aber wenn man den „BeHive“ gesehen hat, benötigt „unsere“ Schreibweise keine weitere Erläuterung mehr.

Das Konzept beruht auf einem straff gespannten Tuch, das etwa 60 cm über dem Boden aufgehängt ist. Entscheiden Sie selbst, ob Sie auf den superbequemen Kissen liegen oder sitzen wollen oder sich lieber daran anlehnen. Dank der rundum angebrachten Federn nimmt das Tuch automatisch die Form ihres Körpers an und bietet deshalb optimalen Komfort. Das Tuch ist in der Mitte am Tischgestell befestigt, sodass der Komfort unabhängig von der Anzahl der Personen, die Platz nehmen, gleich bleibt. Es sorgt für die nötige Stabilität, um einfach über das Tuch zu einem der vier Ausgänge gehen zu können. Außerdem ist der Durchmesser ausreichend groß, sodass jeder im Rund bequem liegen kann. Obwohl das die empfohlene Kapazität übersteigt, wurde BeHive bereits von über 20 Personen gleichzeitig genutzt. Er ist einfach unwiderstehlich.

BeHive-„Nutzer“ können auch am Corral-Tisch platznehmen – die Aussparung in der Mitte des Tuchs ermöglicht eine normale Sitzhaltung. BeHive kombiniert viele verschiedene Möbelstücke in einem. Nach dem Einbruch der Dunkelheit ist sogar überhaupt keine zusätzliche Beleuchtung erforderlich.



Mehr Mehr
extremis | Die neuesten Produkte
Where to buy

Architonic Fachhandels-Partner in Ihrer Umgebung, die diesen Hersteller führen

Wählen Sie ein Land

und eine Stadt/Region

oder geben Sie eine Postleitzahl ein

Suche
Representatives
Architonic Partner Agenten und Importeure dieses Herstellers
Zeigen