517 Ombra Tokyo von Cassina

517 Ombra Tokyo

Hersteller

Designer Charlotte Perriand
Einführungsjahr 1954
Architonic ID 1095316

Printkatalog
Angebot
Preisanfrage
Kontakt
Vertriebspartner
Website
CAD Anfrage
Seite senden
Seite drucken
Seite speichern
QR-Code
Ein leichter Stuhl, der aufgrund seiner Proportionen und seiner Konzeption auf die japanische Origami-Tradition verweist; ein Stuhl, der wie ein gefaltetes Blatt Papier seine Form annimmt und aus einem einzigen aus gebogenem Sperrholz gepressten Stück entsteht. Dieser stapelbare Stuhl, der formal an den Sessel Ombra erinnert, wurde 1954 in Japan für die Ausstellung „Synthèse des Arts“ entworfen (Le Corbusier, Fernand Léger, Charlotte Perriand). Die ihm eigene schlichte Ästhetik und grafische Reinheit sind Ausdruck der perfekten Synthese zwischen Geste, Form und Technik, die Charlotte Perriands Wesen voll und ganz wiedergibt.

Produktgruppe: Sitzmöbel Sitzmöbel / Sitzsysteme Gastronomie Stühle Restaurantstühle Restaurantstühle stapelbar bodenfrei ohne Armlehnen mit Sitz ungepolstert mit Sitz aus Holzwerkstoff mit Untergestell aus Holzwerkstoff mit Vierfussgestell stapelbar bodenfrei ohne Armlehnen mit Sitz ungepolstert mit Sitz aus Holzwerkstoff mit Untergestell aus Holzwerkstoff mit Vierfussgestell
Designer: Charlotte Perriand

Mehr Mehr
Cassina | Die neuesten Produkte
Where to buy

Architonic Fachhandels-Partner in Ihrer Umgebung, die diesen Hersteller führen

Wählen Sie ein Land

und eine Stadt/Region

oder geben Sie eine Postleitzahl ein

Suche