Isabel Bürgin Familien

Die Textilgestalterin Isabel Bürgin führt ein Einfrau-Unternehmen in Basel.
Für ihre Kollektion entwickelt sie laufend neue Produkte, die sie in der Schweiz in kleinen Manufakturen mit sozialem Hintergrund produzieren lässt und selber vertreibt.
Ihr Anliegen ist es, Produkte zu gestalten, die unseren Zeitgeist mit den hervorragenden Eigenschaften traditioneller Materialien wie z.B. Wolle und Ziegenhaar verbinden. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Entwurf von Geweben wie z.B. Bodenteppichen und Wolldecken. Ihre Teppich-Kollektion umfasst aktuell fünf Standard-Qualitäten, die in individuellen Abmessungen und teilweise in bis zu 40 Farben erhältlich sind. Sämtliche Produkte aus Isabel Bürgins Kollektion werden in der Schweiz einzeln, von Hand und in höchster Qualität hergestellt. Diese Nähe zur Produktion erlaubt ein hohes Mass an Individualität im Produkt und einen exklusiven Service für den Kunden.
Isabel Bürgin entwirft auch Produkte und Kollektionen für die Industrie oder arbeitet zusammen mit anderen Designern wie z.B. Kuno Nüssli, alias kunotechnik, mit dem sie 2009 die Chaiselongue grazia gemeinsam entworfen hat. Seit ihrer Ausbildung zur Farbberaterin für Architektur und Umwelt beim IACC (International Association Colour Consultants) in Salzburg entwickelt sie zudem Farbkonzepte für Textilien und Architektur.

Mehr

Mehr Mehr