Vitrocsa Kollektionen

Unsere Profile sind das Resultat Schweizer Leidenschaft für Gegenwartarchitektur. Unsere fundamentale Infragestellung der Funktionsweise herkömmlicher Schiebfenstersysteme führte uns dazu die Logik der Verglasung neu zu fassen: Traditionell wird das Glas von Rahmen getragen und hat praktisch keine statische Funktion. Vitrocsa aber verwendet das Glas als selbstragendes Strukturelement des Fensters. Der Rahmen wird in seinem Ausdruck auf das Minimum reduziert und dient nur noch zur Führung des Glases.
Die verschiedenen Anschlussdetails, die wir entwickelt haben, lassen dem Architekten eine aussergewöhnliche Freiheit in Konzept und Architektursprache, sowohl in der Anwendung am Bau wie in der Materialisierung der Details. Unsere technische Unterstützung steht ihm bei der Planung und bei der Realisation der Ausführungsdetails zu Verfügung.
Die extreme Präzision unserer Produkte und die Leidenschaft, die uns beseelt, hat uns erlaubt, von 1993 bis heute ungefähr 30.000 qm Verglasungen zu realisieren ohne nur ein Problem von Wasser- oder Lufdichtigkeit.
Im Dienste einer minimalistischen Architektur beruhend auf einem auf das Wesentliche beschränkten perfektionistischen Ansatz, der aus der Entwicklung der Schweizer Uhrmacherei und Mikromechanik der letzten Jahrhunderte hervorgegangen ist.
Unsere Fenstersysteme werden diesem Minimalansatz gerecht und sind das Ergebnis unserer Forschung mit dem Ziel der Herstellung eines Produktes, das in jeder Hinsicht MEHR bietet:
EINFACHER
MNIMALER
FUNKTIONELLER
ZUVERLÄSSIGER
RATIONELLER
und vieles MEHR…
So paradox es auch erscheinen mag, die Suche nach dem MEHR erfolgt mit einem einzigen Ziel vor Augen: mit möglichst viel MEHR möglichst viel WENIGER zu erhalten.
Für die technische Praxis bedeutet dies, sowohl auf typologischer wie quantitativer Ebene, so wenige Bestandteile wie möglich zu verwenden, zum Beispiel:
DIESELBEN ..

Mehr

Mehr Mehr