Tobias Grau wird 1957 in Hamburg geboren.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in München geht er 1983 nach New York an die Parson School of Design mit anschließendem Praktikum in der Entwicklungsabteilung von Knoll International in Pennsylvania.

1984 beginnt Tobias Grau als selbständiger Designer in Hamburg mit innenarchitektonischen Arbeiten für Büros von Agenturen sowie kleineren Firmen und von Modegeschäften. Für diese Einrichtungen entstehen auch eigene Entwürfe für Leuchten und Möbel, die mit speziellen Handwerksbetrieben für diese Einrichtungen realisiert werden.

Aus dieser Arbeit entwickelt Tobias Grau die erste Leuchtenkollektion, die 1987 unter eigenem Namen auf der Möbelmesse in Köln vorgestellt wird. Die Entwicklung neuer Leuchten und Lichtsysteme wird zu seiner Hauptaufgabe. Hinzu kommen die Katalog-, Shop- und Messestandgestaltung für die eigene Marke.

Für das Tobias Grau Firmengebäude, welches 1998 am Stadtrand von Hamburg fertiggestellt wird, entwirft Tobias Grau die Innenarchitektur. Es ergibt sich die Möglichkeit neben den Möbeln alle Leuchten speziell für dieses Gebäude neu zu entwickeln und in weiten Teilen auch in die Kollektion aufzunehmen. Neben Leuchten für den Wohnbereich entstehen zunehmend auch Leuchten für den Projektbereich insbesondere für die Bürobeleuchtung, welche 2002 auf den Markt kommen und 2006 durch die GO XT Linie erweitert werden.

Zu den bekanntesten Leuchten der Tobias Grau Kollektion gehören Tai, Bill, George, Soon, Oh China. Die Leuchten werden mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet, darunter der Internationale Designpreis Baden-Württemberg in gold, Internationaler Designpreis Baden-Württemberg in silber, Reddot Design Award „best of the best“, iF Produkt Design Award in gold, iF Product Design Award in silber und der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in gold.

Tobias Graus neueste Entwürfe sind das Schalterprogramms XT PLUG&DIM sowie neue Leuchten, insbesondere LED- und Energiesparleuchten für den technischen- und den Wohnbereich.

Ab 2007 beschäftigt sich Tobias auch wieder mehr mit der Innenarchitektur, d.h. der Entwurf von gesamtheitlichen Bürokonzepten – vom Raumprogramm über Teppich und Möbel bis hin zum Licht.

Eines der aktuellen Projekte ist die Innengestaltung und Beleuchtung eines Bürogebäudes mit 18 Stockwerken in Hamburg, welches im Mai 2008 fertiggestellt wurde.

Mailand 2009: Nachdem die Marke Tobias Grau in den letzten 20 Jahren von Franziska und Tobias Grau konsequent als Leuchtenmarke aufgebaut wurde und man sich mit einem Schalter- und Steckdosenprogramm vor kurzem schon an ein erstes neues Thema wagte, erfolgt nun in Mailand ein weiterer großer Schritt: Die Öffnung der Marke hin zu einer gesamtheitlichen Kollektion mit der Vorstellung von Tischen und Teppichen.

Mit der gemeinsamen kaufmännischen Leitung von Franziska und Tobias Grau und dem Design von Tobias Grau sowie einem hervorragenden Team ist die Firma heute in der Lage, neue Themen anzugehen, Produkte mit neuen Lösungen zu entwickeln und sie in hochwertigster Qualität auf den Markt zu bringen.

Mit großer Sorgfalt wird dabei darauf geachtet, dass alle Produkte der Kollektion als Ganzes dienlich sind und so zusammen eine Einheit bilden.

Franziska Grau (Jahrgang 1964) und Tobias Grau (Jahrgang 1957) sind verheiratet und haben vier Kinder, leben in Hamburg und leiten seit 20 Jahren gemeinsam die Firma Tobias Grau GmbH, die von Tobias Grau 1984 in Hamburg gegründet wurde. Beide haben Betriebswirtschaft studiert; Tobias Grau hat im Anschluss ein einjähriges freies Designstudium in den USA absolviert. Die Firma Tobias Grau GmbH hat ihren Sitz heute am Stadtrand von Hamburg und beschäftigt 120 Mitarbeiter.