nora systems Profil

nora systems Bodenbeläge / Teppiche
Der Kautschuk-Spezialist

Bodenbeläge von nora systems: Kompetenz in Nachhaltigkeit und Design

Die nora systems GmbH entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige Kaut-schuk-Bodenbeläge und Formtreppen sowie Schuhkomponenten unter der Marke nora®. Das Unternehmen mit Stammsitz in Weinheim entstand 2007 aus der Freudenberg Bausysteme KG und prägt seit vielen Jahren als Weltmarktführer die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen. 2011 erwirtschaftete nora sys-tems mit über 1.100 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 196,7 Millionen Euro. Die Produktion der nora-Bodenbeläge beginnt im Jahr 1949 auf einer alten Vulkanisierungsmaschine im Freudenberg-Werk. Die Weinheimer Traditionsfirma, die seit den 1930er Jahren Dichtungsmanschetten und Schuhsohlen aus Kautschuk fertigt, sucht nach einem weiteren Standbein und entscheidet sich für die Herstellung von Kautschuk-Bodenbelägen.

Namensgeber für die neuen Produkte ist der Erfinder der Kautschukrezeptur, der Chemiker Dr. Nürnberger (lateinisch: noribergensis). Mit einem Marktanteil von über 50 Prozent weltweit ist nora systems heute Welt-marktführer für Kautschuk-Bodenbeläge. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt auf dem Objektgeschäft in den Marktsegmenten Gesundheitswesen, Bildungswesen, Transportwesen, Industrie, Öffentlicher Bau sowie Handel und Dienstleistung. Überall auf der Welt stehen nora-Bodenbeläge der Produktreihen norament und noraplan für Qualität „Made in Germany“.

Kreative Raumgestaltung mit innovativen Designs

Die Basis der nora-Bodenbeläge bilden hochwertige Natur- und Industriekautschuke, die mit Mineralien aus natürlichen Vorkommen und weiteren Komponenten wie umweltverträglichen Farbpigmenten gemischt, zu Rohlingen ausgezogen, gepresst und anschließend mit Hitze und hohem Druck vulkanisiert werden. Durch diesen Vorgang erhalten die Beläge ihre dauerelastischen Eigenschaften und die widerstandsfähige Oberfläche. Selbst bei starker Nutzung weisen nora-Bodenbeläge auch nach Jahren kaum Verschleiß auf, sind also nahezu unverwüstlich. Anhand der mehr als 300 Farbtöne im nora Standardsortiment, der verschiedenen Oberflächenstrukturen und der vielen Gestaltungsmöglichkeiten durch Intarsien, eröffnen sich Architekten, Planern und Bauherren zahlreiche Optionen für eine kreative Raumausstattung. Dabei steht der Name nora seit jeher für Innovationen im Bodendesign. In den 1960er Jahren avancierte die norament-Noppe zum Kult-Klassiker. Seither hat der Weinheimer Kautschuk-Spezialist immer wieder mit innovativen Designs von sich reden gemacht. Im Herbst 2011 brachte das Unternehmen mit norament crossline und noraplan unita wieder zwei Produkte heraus, die aufgrund ihrer ungewöhnlichen Oberflächenstrukturen und Materialkombination völlig neue Akzente auf dem Markt für elastische Bodenbeläge setzen. Im Frühjahr 2012 kam no-raplan sentica heraus. Das jüngste Mitglied der Produktlinie noraplan punktet gleich doppelt: Die 38 Farben des neuen Kautschuk-Bodenbelags entsprechen dem Natural Color System (NCS) und erleichtern so Architekten die farbliche Gesamtkonzeption von Gebäuden. Zugleich ist der Bodenbelag emissionsarm und garantiert dadurch ein gesundes Raumklima.

Vorreiter im Umweltschutz

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Wohngesundheit sind bei nora systems schon seit langem Kernbestandteile der Unternehmensausrichtung. Dies belegen auch die zahlreichen Zertifizierungen von Behörden und Verbänden. So ist das Unternehmen als einer der ersten Hersteller elastischer Bodenbeläge weltweit seit 1996 für sein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 zertifiziert. Nora-Bodenbeläge enthalten keine gesundheitsgefährdenden Weichmacher oder Halogene. Sie tragen schon seit 2006 – als erste elastische Bodenbeläge überhaupt - das Umweltsiegel „Der Blaue Engel… weil emissionsarm“. Zudem verfügen alle nora- Standardprodukte über das GREENGUARD- Zertifikat für Raum-luftqualität und tragen aufgrund ihrer positiven Eigenschaften zu den LEED-Leistungspunkten bei. Darüber hinaus ist nora systems Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB). Anfang 2011 veröffentlicht das Unterneh-men als erster Hersteller elastischer Bodenbeläge die Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) für seine Produkte nach der DIN EN ISO 14025. Die EPDs werden zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Produkten verwendet.

nora system blue: Komplettpaket für saubere Innenraumluft

Mit dem zertifizierten Verlegesystem nora system blue geht das Unternehmen aber noch einen Schritt weiter auf dem Weg zu einer wohngesunden Umgebung. Als erster Hersteller weltweit hat die Firma ein ganzheitliches Konzept für einen umweltgerechten Bodenaufbau entwickelt, das aus drei Komponenten besteht. Dazu gehört zum ersten der Bodenbelag selbst, zum zweiten die Verlegewerkstoffe wie Kleber, Spachtelmasse und Grundierung und zum dritten eine fachgerechte Verlegung. Jede einzelne Komponente dieser Systemlösung erfüllt die Leitlinien zur Innenraumlufthygiene des Umweltbundesamts und trägt den „Blau-en Engel…weil emissionsarm“. Durch nora system blue hat das Unternehmen sein Kompetenzspektrum abermals erweitert: Vom Kautschukbelag-Hersteller hin zum Anbieter von ganzheitlichen Systemlösungen für wohngesundes Bauen.*


Produktgruppe: Elastische Bodenbeläge Bodenelemente Kautschuk
nora systems GmbH
Höhnerweg 2-4
69469, Weinheim
Deutschland
Phone: +49 620 1805666
Fax: +49 620 1883019