Susanne Fritz

Autor

Susanne Fritz
Zürich   Schweiz

New New New: Design News aus New York


Architonic begab sich wie jedes Frühjahr für Sie nach New York, um die neuesten Trends des nordamerikanischen Marktes für Sie aufzuspüren. Wir berichten an dieser Stelle über unsere Entdeckungen in den Showrooms der Stadt und an der ICFF.
 

New New New: Design News aus New York
"Torii" Stuhl von Bensen ist von den Torbögen japanischer Tempel inspiriert

Der kanadische Designhersteller „Bensen“ zeigte unter anderen Neuheiten den Stuhl Torii und das Sofa „Edward“.
Torii ist ein schlichter Stuhl, der durch die eng angeordneten hinteren Stuhlbeine eine formale Raffinesse erhält. Trotz seiner minimalen Optik und der einfachen Konstruktion bietet er aufgrund seiner breiten und ergonomisch geformten Sitzfläche und der geschwungenen Rückenlehne ein hohes Mass an Sitz-Komfort. Inspiriert wurde das Design von den für japanische Tempel typischen Holz-Torbögen, woher auch der Name „Torri“ rührt. Die Charakteristiken japanischer Gestaltung wie ausgewogene, durch Einfachheit bestechende Formgebung und handwerklich traditionelle Verbindungen und Verarbeitung finden sich in diesem Stuhl wieder.
New New New: Design News aus New York
Das Sofa "Edward" des kanadischen Herstellers Bensen

Edward hingegen ist eine Reinterpretation eines Archetyps der amerikanischen Moderne: Die schlichte, geradlinige und schmale Form und die flache Polsterung, die eine traditionell kapitonierte Optik hat, werden durch weiche, daunengefüllte Kissen ergänzt.
Edward ist in drei Grössen und in den Ausführungen Leder , Stoff oder Stoff mit Leder kombiniert erhältlich.

Sorgfältig ausgewählte Materialien und die reduzierte und ausgewogene Gestalt asiatischer Handwerkskunst kombiniert mit moderner Ästhetik zeichnen das „Plateau Credenza“ des Herstellers Kaolin aus.
Wie auf einem Tablett lassen sich die Elemente des modularen Aufbewahrungs-Systems anordnen, das aus Tablaren in drei verschiedenen Grössen, zwei Schränken und zwei Kommoden zusammengestellt werden kann und mit einer chinesischen Porzellan-Vase eine reizvolle Ergänzung findet.
New New New: Design News aus New York
Modulares Aufbewahrungs-System: „Plateau Credenza“

New New New: Design News aus New York
„Plateau Credenza“ kann aus Tablaren in drei verschiedenen Grössen, zwei Schränken und zwei Kommoden zusammengestellt werden und mit einer chinesischen Porzellan-Vase ergänzt werden

Auch bei dem Tisch „Kai“ treffen westliche auf fernöstliche Elemente. Für eine aussergewöhnliche Ästhetik sorgt der Tischfuss aus hochfeinem Jingdezhen-Porzellan, der durch eine Tischplatte aus derb gemaserter amerikanischer Walnuss kontrastiert wird.
New New New: Design News aus New York
Der Tischfuss von "Kai" von Kaolin aus Jingdezhen-Porzellan wird durch eine Tischplatte aus derb gemaserter amerikanischer Walnuss kontrastiert

Die „RippleWall“ von 3Form besteht aus ondulierten schmalen Paneelen, die den Eindruck einer gewebten Struktur entstehen lassen. Die „RippleWall“ ist eine einfach zu installierende und leichte Konstruktion, die der Wand visuelle Tiefe verleiht. Sie stellt eine effiziente und ästhetische Lösung dar, mit der sich auch bestehende Räume optisch aufwerten lassen.
New New New: Design News aus New York
„RippleWall“ von 3Form

Aus rezyklierten PET Flaschen besteht „LineUp“, das neue Produkt in der 100% Kollektion von 3Form USA. LineUp ist sehr widerstandsfähig und eignet sich auch für stark beanspruchte Flächen wie Tischplatten und Tresen. 3Form ist bestrebt, mit konkreten Massnahmen und neuen Produkten die Umweltbelastung zu minimieren und die Nachhaltigkeit ihrer Produkte zu maximieren.
New New New: Design News aus New York
„LineUp“ von 3Form aus rezyklierten PET Flaschen eignet sich auch für stark beanspruchte Flächen wie Tischplatten und Tresen

Auch die neue Varia Ecoresin Kollektion wurde unter diesen Maximen entwickelt. Sie besteht aus 40% recyceltem Material und stellt neue, aus der Natur inspirierte Texturen vor, wie zum Beispiel die „ICE“ Panels, die an einen winterlich zugefrorenen See erinnern.
New New New: Design News aus New York
„ICE“ Panels aus der neuen Varia Ecoresin Kollektion von 3Form

Norman Cherner ist einer der Begründer modernen Möbeldesigns in den USA und seine Entwürfe gehören zu den erfolgreichsten Longsellern modernen amerikanischen Designs. Nachdem die Nachfrage nach den Cherner Möbelklassikern ihres Vaters nicht Abriss, gründeten Benjamin und Thomas Cherner 1999 die Cherner Chair Company. Neben den Reeditionen der Klassiker legte die Firma im letzten Jahr ihr Augenmerk auf das Online Bildarchiv, das unter anderem Bildmaterial der Original-Entwürfe von Norman Cherner zeigt.

New New New: Design News aus New York
Projekt aus dem Cherner Archive: Neiman Marcus Mariposa Restaurant; Designer: Charles Sparks & Company; Foto © by Cherner Chair Company LLC

New New New: Design News aus New York
Projekt aus dem Cherner Archive: Ramapo Cooperative Houses 1961; Architekt: Norman Cherner; Foto © by Cherner Chair Company LLC

„Deconstructed Rose“ ist die neueste Kreation des renommierten und in Nordamerika führenden Stoffherstellers Maharam und wird ab August 2011 erhältlich sein. Eine traditionelles florales Rosen-Stickmuster wurde vergrössert und bis zur Pixelung abstrahiert. Durch verschiedene Webarten erhält der in sechs Farben gehaltene Stoff eine abwechslungsreiche Struktur und Tiefe.
Der in drei Farbvariationen erhältliche Stoff „Deconstructed Rose“ besteht aus einem Gewebegemisch aus 65% Polyester, 32% Baumwolle und 3% Rayon und wird im August 2011 auf den Markt kommen.
New New New: Design News aus New York
„Deconstructed Rose“ ist die neueste Kreation des renommierten und in Nordamerika führenden Stoffherstellers Maharam. Eine traditionelles florales Rosen-Stickmuster wurde vergrössert und bis zur Pixelung abstrahiert

Nolen Niu, bekannt für seine avantgardistischen Designs, stellte an der ICFF seine neue Kollektion vor, welche seine erfolgreichen komplexen Geometrien mit neuen, schlichten Farben kombiniert. Die abgewinkelten Bettrahmen und Rückenlehne des neuen Sofas „Fold“ verschmelzen durch die gefaltete Optik zu einem Körper und geben dem Bett einen nestartigen Charakter. Schützend wirken die seitlichen Flügel der gepolsterten Rückenlehne, die auch akustisch wirksam sind. „Fold“ kann durch 2 passende seitliche Ablagetische ergänzt werden.
New New New: Design News aus New York
Die abgewinkelten Bettrahmen und Rückenlehne des neuen Sofas „Fold“ von Nolen Niu verschmelzen durch die gefaltete Optik zu einem Körper und geben dem Bett einen nestartigen Charakter

Der Sessel „Hedra“ besticht durch die gekonnte Umsetzung einer komplexen Geometrie. Pate stand der Typus des klassischen „Cigar-Chair“, ein Lounge-Sessel mit einer harten Formholz-Hülle, die auf der Innenseite mit einem Lederüberzug weich ausgepolstert wird. „Hedra“ ist die moderne und reduzierte Interpretation dieses klassischen Möbelstückes.
Sowohl „Fold“ als auch „Hedra“ sind in Leder oder diversen Stoff-Überzügen der Firma Maharam erhältlich. Die Möbel lassen sich einfach zerlegen für einen kompakten und einfachen Transport.
New New New: Design News aus New York
„Hedra“ ist die moderne und reduzierte Interpretation des klassischen „Cigar-Chair“

New New New: Design News aus New York
Pendelleuchte aus der Delta Serie von Rich, Brilliant, Willing

Während Nolen einer der vielversprechendsten Jung-Designer der Westküste ist, agiert das Designstudio Rich, Brilliant & Willing von der Ostküste aus sehr erfolgreich. Das hochtalentierte Trio mit dem ebenso originellen wie verheissungsvollen Namen stellte an der ICFF eine Reihe an neuen Produkten aus und verfügt über einen bemerkenswerten gestalterische Output, worunter die Qualität kienesfalls leidet. Ihr Ansatz geht meist vom einfachen industriellen Serienelement aus, das entweder per se integriert wird oder als gestalterischer Ansatz dient. So zum Bespiel für die Leuchte Channel, die mehrheitlich aus One-Inch-Standard-Teilen besteht und als Tisch- oder Stehleuchte erhältlich ist. Die „Delta“-Serie wurde von den Rotoren industrieller Lüftungs-Auslässe inspiriert. Die Herstellung der modernen Leuchte erfolgt bei einem klassischen Lampenschirm-Produzenten in Staat NY mit traditionellen Materialien.
New New New: Design News aus New York
Leuchten "Quart" und "Channel" des New Yorker Design-Trios Rich, Brilliant, Willing

Seit den letzten zwei Dekaden hat Design bei den grossen amerikanischen Firmen einen untergeordneten Stellenwert. Man hat sich auf den Massenmarkt von Bürosystemen und Contract Lösungen konzentriert. Dennoch gibt es viel Neues zu entdecken: Eine bemerkenswerte kreative Szene an Jungdesignern, die international in der Spitzenklasse mithalten kann, nutzt diese Nische und präsentiert sich immer wieder mit interessanten Ergebnissen.

3Form auf Architonic 3Form auf Architonic

Bensen auf Architonic Bensen auf Architonic

Cherner auf Architonic Cherner auf Architonic

Zur Webseite von Kaolin Zur Webseite von Kaolin

Maharam auf Architonic Maharam auf Architonic

Nolen Niu auf Architonic Nolen Niu auf Architonic

Rich, Brilliant, Willing auf Architonic Rich, Brilliant, Willing auf Architonic