Susanne Fritz

Autor

Susanne Fritz
Zürich   Schweiz

MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3


Die diesjährige MADE, kurz für Milano Design Architettura Edilizia 2010, die auf dem Mailänder Messegelände stattfand, bot ein Feuerwerk an neuen Materialien und Baustoffen. Hier bekamen auch die ‚alten Hasen’ unter den Messegängern noch grosse Augen, da sich sowohl hinter den auffälligen als auch hinter den unscheinbaren Ständen grosse Neuentdeckungen befanden, die mit innovativen und qualitativ hochwertigen Materialien überzeugten. Die Architonic Crew war begeistert und aufgrund der Fülle der Materialien, die wir an 3 langen Tagen sammeln konnten, wird der Beitrag zu den Neuigkeiten der MADE eine Trilogie ergeben..wir beginnen mit Tag eins.
 

Antoniolupi stellte ein mit dem Designer Domenico De Palo und dem Kamin-Spezialisten Massimo Pistolesi entwickeltes Konzept des Wohn-Badezimmers vor.
Die Kamine der Kollektion “Il canto del Fuoco”® werden mit Ethanol-Alkohol befeuert, zwei Liter genügen für fünf Stunden Kaminfeuer. Das komfortable an der Sache: Das Feuer lässt sich sozusagen per Knopfdruck an- und abstellen. Keine Asche, kein Russ, ein Minimum an Emissionen – “Il canto del Fuoco”® ist ein sauberer und umweltfreundlicher Wärmespender. Das edle Design und die wohlige Atmosphäre des Feuers machen den Kamin zu einem komfortablen und begehrenswerten Luxus-Accessoire im Badezimmer.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
“Il canto del Fuoco”® Kamin von antoniolupi
www.antoniolupi.it www.antoniolupi.it

Die Badewanne DUNE aus dem neuen Material Cristalplant kann als elegantes Bassin im Boden versenkt werden, macht sich jedoch nicht weniger gut als freistehendes Objekt im Badezimmer. Die Wanne fasst 430 Liter und bietet mit 178 cm Durchmesser auch Platz für Badevergnügen zu zweit.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Badewanne 'DUNE' aus Cristalplant von antoniolupi

Egger ist einer der weltweit führenden Hersteller von Holzwerkstoffen, wie zum Beispiel melaminharzbeschichteten Platten und Schichtstoffverbundplatten mit faszinierenden Architektur-Oberflächen. Auch Akustikplatten werden von Egger angeboten. Die Strukturen und Beschichtungen können je nach Funktion und Bedürfnis des Planers oder Architekten auf unterschiedliche Trägerplatten (MDF, Leichtbauplatten, OSB-Platten) aufgebracht werden. Dann stellt sich nur noch die Frage: Ist es Holz oder Schiefer? Sie dürfen selbst entscheiden.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Egger Schichtstoffplatte 'Artwood Light'
www.egger.com www.egger.com

MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Egger Schichtstoff-Platte mit Betonoptik

MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Egger Akustikplatte 'Linear micro'

Kriska- ein einfaches, aber geniales Konzept. Auf der Basis einer Schiene und Kettenvorhängen aus Aluminium entwickelte Kriska ein dekoratives Raumtrennungskonzept, mit dem sich mittels digitaler Steuerung individualisierte Entwürfe schnell und kostengünstig erstellen lassen. Das innovative spanische Unternehmen arbeitet mit eloxierten Aluminiumsträngen, die durch ihre Knüpfart entweder zu beweglichen Vorhängen oder einer fixen Membran ausgestaltet werden können. Die einzelnen Kettenglieder werden mittels digitaler Steuerung eingefärbt, so können im Verbund beliebige Bilder erzeugt werden.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Kriska Decor Aluminiumketten schwarz eloxiert
www.kriskadecor.com www.kriskadecor.com

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, und hier liegt eine der grossen Stärken der Firma Kriska: In Zusammenarbeit mit dem Architekten wird das äusserst flexible Produkt quasi am Projekt weiterentwickelt und den Erfordernissen angepasst.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Kriska Dekor Deckeninstallation

Ihre Inspirationsquelle findet die neue Kollektion Concept Wood von Alpi, einem der führenden Hersteller von Mehrschichtholz-Produkten, in Heilpflanzen wie Anethum, Artemisia, Calendula, Hypericum, Psyllium, Thymus etc… Sie sind die Vorlagen für eine Sequenz aus Texturen, die deren chromatische Sprache übernimmt und reich ist an speziellen, raffinierten Nuancen und wirkungsvoll eingesetzten Farben; Alpi übersetzt die Formen in origineller Weise, konzentriert sich hier auf die Morphologie des Zweigs, da auf die der Rinde, oder des Blatts oder der Blüte.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Alpi 'Concept Wood' Kollektion

MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Alpi 'Concept Wood' Kollektion

Palagio Engineering Srl ist ein Partner von Il Palagio, einem renommierten Hersteller von Terracotta-Fliessen. Palagio Engineering hat sich auf Terracotta-Fassadenelemente spezialisiert. Ausser den typischen Ton-Farben sind eine Reihe an farbigen Glasuren erhältlich, die auch in massgeschneiderten Dekoren und Mustern angefertigt werden können. Vom Keramikelement bis zur allumfassenden Fassadenkonstruktion bietet Palagio Engineering schlüsselfertige Lösungen an.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Palagio ermöglicht massgeschneiderte Dekore auf Terracotta-Elementen

MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
Fassade von Mario Botta in Kooperation mit Palagio Engineering

Gobbetto stellte interessante Kunstharzprodukte vor, unter anderem Poliepo® Termo und Flexint.
Poliepo® Termo ist ein temperaturempfindlicher Kunstharzbelag , der die Farbe unter Wärmeeinfluss wechselt.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
'Poliepo® Termo', ein temperaturempfindlicher Kunstharzbelag von Gobbetto

Flexint ist ein elastisches Epoxidharz, speziell für gummiartige und flexible Oberflächen entwickelt. Flexint ist ungiftig und lösungsmittelfrei und eignet sich somit für den Gebrauch in Kindergärten, Sporthallen und alle Räume, welche weiche und elastische Oberflächen erfordern.
Flexint eignet sich auch hervorragned für dekorative Beschichtungen oder für den Überzug von Möbeln mit einem elastischen Film.
MADE Mailand - Materialreportage Teil 1/3
'Flexint', ein elastisches Kunstharz von Gobbetto

Products specified here

Verwendete Produkte