Susanne Fritz

Autor

Susanne Fritz
Zürich   Schweiz

Ausstellung: GRAFT Architects – Distinct Ambiguity


GRAFTING bezeichnet, das bisher Unvereinbare neu zu denken. Auf dieser Grundlage entwickeln Gregor Hoheisel, Christoph Körner, Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit als GRAFT Architekten seit über 13 Jahren komplexe Fusionsmethoden, die den Design- und Architekturdebatten der Gegenwart wesentliche Impulse verleihen.
 

Ausstellung: GRAFT Architects – Distinct Ambiguity
Vertical Village, Dubai © GRAFT

Mit Büros in Berlin, Los Angeles und Peking schafft das noch junge Team Architekturhybride, die aktuelle Geschmackskulturen und Methodikdebatten aufnehmen und politische wie ästhetische Phänomene reflektieren. Scheinbar Gegensätzliches wird neu zusammengesetzt. GRAFT ist gegenüber zukünftigen Wirklichkeiten aufgeschlossen wie kaum ein vergleichbares Architekturbüro der Gegenwart.
Ausstellung: GRAFT Architects – Distinct Ambiguity
Vertical Village, Dubai © GRAFT

Im Winter 2011/2012 wird GRAFT das Ausstellungshaus am Waldsee in ein Szenario des 21. Jahrhunderts verwandeln. Dabei können Besucher in die visionären Welten eintauchen und anhand von Installationen, Möbeln, Modellen und Objekten aktuell relevante Architekturdebatten aus Sicht von GRAFT erleben.
Ausstellung: GRAFT Architects – Distinct Ambiguity
Bird Island Einfamilienhaus, Energiehaus Kuala Lumpur, Malaysia 2007-2010 © GRAFT

GRAFT versteht sich als globaler Think Tank für Designstrategien und als Labor für Lebenskulturen der Zukunft. Es nutzt ungewöhnlich offene Entwurfspraktiken, die aus allen Bereichen des Lebens Anregungen mit einbeziehen. Die Ausstellung „Distinct Ambiguity“ zeigt das gesamte Assoziationsspektrum, auf dem die Graftwelten basieren. Wie entsteht Schönheit? Warum lieben sie eine gute Erzählung? Wieso ist Stil für sie das Gegenteil von Neugier? Wie erfindet man Strategien des Vergessens? Wie entsteht das doppeldeutig Interessante in der Welt?
Ausstellung: GRAFT Architects – Distinct Ambiguity
Bird Island Einfamilienhaus, Energiehaus Kuala Lumpur, Malaysia 2007-2010 © GRAFT

Die Architektursprache von GRAFT gleicht eher intelligenten Promenadenmischungen als hochgezüchteten Edelrassen. Ihr Entwurfsprozess wird weitgehend von modischen Wiederholungen befreit. „Genetic Bastards“ entstehen, bei denen GRAFT versucht, die Grenzen von Ideologie und Dogmatismus zu durchbrechen.
Anlässlich der Ausstellung erscheint ein umfangreiches Künstlerbuch mit Texten von GRAFT. Hrsg. Haus am Waldsee. Englisch, mit deutscher Übersetzung. Gestalten Verlag, Berlin
Ausstellung: GRAFT Architects – Distinct Ambiguity
Erics Paris Salon – Beijing Kerry Centre Peking, 2008 Foto: Yang Di © GRAFT

Ausstellung: GRAFT Architects – Distinct Ambiguity
Erweiterung der Zahnklinik KU64, Berlin 2005 © GRAFT

Ort

Haus am Waldsee – Internationale Gegenwartskunst in Berlin
Argentinische Allee 30
14163 Berlin
Tel.: (0) 30 801 89 35
www.hausamwaldsee.de

Öffnungszeiten

Di-So 11-18 Uhr, Mo geschlossen

Eintritt

€ 7,- / ermäßigt € 5,-

Die Ausstellung wird ermöglicht aus Mitteln der Berliner Lotto-Stiftung. Mit freundlicher Unterstützung der Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee e.V.

zum Profil von Graft Architekten auf Architonic zum Profil von Graft Architekten auf Architonic

zum Museum "Haus am Waldsee" zum Museum "Haus am Waldsee"