Architonic und Designboom starten mit strategischer Allianz durch


„ Unser Ziel ist, den Lesern und dem Markt ein effizientes und hochwertiges Umfeld für Recherche, Inspiration und Kommunikation zu schaffen. Architonic und Designboom passen dabei wie zwei Puzzle-Steine ineinander, die sich inhaltlich und geografisch perfekt ergänzen“...
 

...Dieses Statement von Designboom-Mitgründerin Birgit Lohmann bringt auf den Punkt, was unsere Vision für diese strategische Allianz ist. Jedes der beiden weiterhin autonomen Unternehmen ist international Marktführer in seinem jeweiligen Kompetenzschwerpunkt: vereinfacht gesagt, Architonic als Produktdatenbank und Designboom als Online-Magazin für Architektur und Design.

Architonic und Designboom starten mit strategischer Allianz durch
Architonic als Produktdatenbank und Designboom als Online-Magazin für Architektur und Design sind international Marktführer in ihrem jeweiligen Kompetenzschwerpunkt

Intelligente Verknüpfung
Herzstück der Zusammenarbeit ist die Integration von Inhalten aus der Architonic Produktdatenbank in die redaktionellen Beiträge von Designboom. So ergänzen wir für die monatlich 4 Millionen Designboom-Leser die täglich aktuellen News aus Architektur, Design und Kunst durch neuste Produkte und Materialien aus aller Welt. Für die bereits über tausend Hersteller, die sich auf Architonic präsentieren, eröffnen wir damit zusätzliche Märkte und Kommunikationsräume. Fünf Neuheiten von jedem dieser Hersteller werden ab sofort täglich auch auf Designboom präsentiert. Mit der Designboom Membership kann auf Wunsch das gesamte Produktsortiment in die Product Library bei Designboom eingespielt werden. Auch dann werden die Produktdaten täglich und zentralisiert über die Datenbank von Architonic aktuell gehalten.

Architonic und Designboom starten mit strategischer Allianz durch
Herzstück der Zusammenarbeit ist die Integration von Inhalten aus der Architonic Produktdatenbank in die redaktionellen Beiträge von Designboom

Gemeinsame Werte
Wichtigste Basis für die Allianz sind die gemeinsamen Werte und Visionen. So sind die Gründer beider Unternehmen selbst aus der Szene. Birgit Lohmann und Massimo Mini arbeiteten vor der Gründung von Designboom als Designer bei Meistern wie Achille Castiglioni, Enzo Mari und Vico Magistretti, während die beiden Architonic Gründer Nils Becker und Tobias Lutz bei Lehrern wie Frank Gehry und Daniel Libeskind Architektur studierten. So verwundert nicht, dass die zwei Portale dank der selektiven Auswahl ihrer Inhalte eine hohe Glaubwürdigkeit in der Szene geniessen. Wichtige Voraussetzung dafür wiederum ist, dass beide Unternehmen bis heute inhabergeführt und unabhängig sind und sich somit an nachhaltiger Entwicklung anstelle von kurzfristigem Profit orientieren können. Zusammengefasst gründet die Allianz auf dem gemeinsamen Streben nach inhaltlicher Qualität, täglicher Inspiration, effizienten Arbeitsinstrumenten und gelebter Passion für die Sache.

Architonic und Designboom starten mit strategischer Allianz durch
Die Daten in der Product Library werden täglich und zentralisiert über die Datenbank von Architonic aktuell gehalten

Pioniere ihrer Disziplinen
Diese Strategie hat sich offensichtlich bewährt: Designboom, mit Sitz in Mailand, ist seit 1999 online, Architonic feiert im nächsten Jahr sein zehnjähriges Bestehen in Zürich. Beide Unternehmen sind also auch Pioniere in ihren Disziplinen. Der wichtigste Indikator für den Erfolg aber sind die Leser selbst. So generieren bei Designboom jährlich 48 Millionen Besuche insgesamt 96 Millionen Seitenaufrufe, also zwei pro Besuch. Beim Recherchetool Architonic generiert jeder Leser 6 Seitenaufrufe, womit bei 16 Millionen Lesern ebenfalls 96 Millionen Pageviews pro Jahr erzielt werden.

Architonic und Designboom starten mit strategischer Allianz durch
Architonic und Designboom ergänzen sich in der geografischen Verteilung der Leser ideal und ergeben in der Kombination einen ausgeglichenen Mix

Perfekte Ergänzung
Darüber hinaus ergänzen sich Architonic und Designboom auch in der geografischen Verteilung der Leser ideal. Während Architonic mit 70% in Europa besonders stark ist, kommen 50% der Designboom-Leser aus Amerika und 20% aus Asien. So ergibt sich aus der Kollaboration der beiden Partner insgesamt eine Verdoppelung der Reichweite, deren geografische Verteilung mit dann insgesamt 40% Europa, 40% Amerika und 20% Asien einen ausgeglichenen Mix für die weltweite Kommunikation darstellt.