Special Letter 05.2009

DMY International Design Festival Berlin 2009
Exklusive Sonderakkreditierung für Architonic Member
 
Berlin - keine Metropole kann der deutschen Hauptstadt kulturell derzeit das Wasser reichen. Günstige Mieten und Ausstellungsflächen, niedrige Lebenshaltungskosten und leerstehende Fabrikgebäude schaffen das ideale Milieu für die Kreativszene und locken seit Jahren Designer und Künstler aus aller Herren Länder an die pulsierende Stadt an der Spree.

"Same same but different" - DMY Berlin
Vom 03.-07. Juni findet in Berlin zum siebten Mal das DMY International Design Festival statt.
Die 2003 gegründete Designplattform DMY Berlin hat es sich nicht nur zum Ziel gesetzt, Berliner Design auf internationalen Events wie etwa in Mailand, London und Asien zu präsentieren, einmal im Jahr findet auch das fünftägige DMY Festival statt, das sich mittlerweile als zentraler Treffpunkt der internationalen Designszene etabliert hat - für Hersteller ein idealer Ort, um junge Designschaffende kennen zu lernen.

  DMY International Design Festival Berlin 2009  
DMY Berlin 2008

Die siebte Edition des Festivals "Same same, but different" wird insbesondere auf Formen des Designs fokussieren, die neue gestalterische Lösungen aufzeigen und in gesellschaftlicher, sozialer und künstlerischer Hinsicht überzeugen können und Differenzen markieren.

Neben den DMY Youngsters, der Ausstellung für innovatives und experimentelles Design der jungen Generation (über 300 Designer in 120 Präsentationen und Ausstellungen) wird es in diesem Jahr ausserdem die zweite zentrale Ausstellung der DMY Allstars geben - hier präsentieren sich international etablierte Designer und Brands, vier Institutionen und zwei Designfestivals mit kuratierten Ausstellungen. Zu sehen sein werden neue Produkte und Prototypen von über 150 Designern aus mehr als 16 Nationen, darunter: Walking Chair (A), Oskar Zieta (PL), Mats Theselius (SE), Postfossil (CH), FbG-Interactive Lab (AR) und elegant embellishments (GB/D).
Im Rahmen von DMY Extended finden 52 Einzel-, Gruppen- und Firmenausstellungen statt, die sich über das gesamte Stadtgebiet erstrecken.

Der Dutch Design Focus präsentiert niederländisches Design (u.a. Studio Makkink&Bey, Designhuis Eindhoven, Material Sense) und das DMY Symposium mit Lectures von u.a. Lidewij Edelkoort, Jerszy Seymour, Ronen Kadushin, Jurgen Bey, Marije Vogelzang und Arik Levy bildet weitere sichere Anziehungspunkte des Festivals.

DMY International Design Festival
Berlin, 03.-07. Juni 2009

Sonderakkreditierung für Architonic-Member
Als Medienpartner von DMY Berlin möchten wir Sie herzlich zu diesem internationalen Designfestival in die Kulturhochburg einladen. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit innovativen Entwicklern und Gestaltern in Kontakt zu treten. Eine Sonderakkreditierung mit vergünstigtem Eintrittspreis erhalten Sie hier:

Preview
Exklusiv für Architonic-Member haben wir unsere Highlights der DMY-Aussteller ausgewählt. Eine Preview der selektierten Werke bekommen Sie als Hersteller hier noch vor der Presse kommuniziert.

   
'Nido' von Eva Marguerre, 'RE:cover' von Fredrik Färg

Eva Marguerres 'Nido' Hocker- und Tischserie aus GFK ist an Leichtigkeit kaum zu übertreffen. Die Ankerpunkte eines Hockers wurden im Raum definiert und durch in farbiges Harz getränkte Glasfasern miteinander verbunden oder umwickelt. Durch Verschiebung der Ankerpunkte und verschiedene Wickelabfolgen entstehen immer neue Muster und Strukturen und dadurch individuelle Hocker oder Tische. Die dabei entstehenden Strukturen sind extrem leicht und unerwartet stabil.

Mit 'RE:cover' präsentiert Fredrik Färg seine neue Edition von Filzmöbeln. Der junge schwedische Designer findet seine Inspiration in Anzügen und Smokings der traditionellen Herren-Schneiderei. Indem er alte Stühle mit einem neuen Stoff aus formbarem Polyester-Filz neu bearbeitet, gibt er auch ihnen einen neuen Glanz.

   
'Fiss Family' von My own Super Studio, 'Straw Chair' von osko+deichmann

Happy Birthday Bauhaus! Zum 90. Bauhaus-Jubiläum präsentieren osko+deichmann die erste Innovation im Design von Stahlrohrmöbeln seit über 80 Jahren: Das geknickte Rohr.

Die dekorativen Strukturen ‘Prosolve370e‘ von den Berliner Designern von elegant embellishments ltd. basieren auf innovativen Ableitungen fünffacher Punktsymmetrien. Aus nur zwei Modultypen werden sie zu komplexen Strukturen zusammengesetzt, die sich an der Grenze zur Willkürlichkeit bewegen. Als funktionale Ornamente steigern sie so den Wirkungsgrad der fotokatalytischen Beschichtung beim Abbau von Luftverschmutzung.

   
'Drop' von Jieun Kim & Jiyeon Ahn vom koreanischen Studio Luca 12, 'Prosolve370e' von elegant embellishments ltd.
   
'Bananabox' von Georg Panther ist die stabile Holzversion der klassischen Bananenkiste, '14%' von Laura Strasser

Die Absolventin der Bauhaus Universität in Weimar Laura Strasser präsentiert ihre limitierte Edition von Pendelleuchten '14%': Porzellan schrumpft während des Brennprozesses um ca. 14%. Durch die fünfmalige Reproduktion der Leuchte entstehen fünf, um jeweils 14% verkleinerte Modelle mit einer immer verwascheneren Obeflächenstruktur.

Wir von Architonic sind als Medienpartner wie immer vor Ort und freuen uns, Sie in Berlin zu treffen.

 
 
Anzeige
 
Anzeige
 
Anzeige
 
Anzeige