Newsletter 02.2011

Liebe Leserinnen und Leser,

Ein ereignisreiches Frühjahr hat begonnen. Nach einer erfolgreichen imm cologne und der überaus spannenden BAU in München, fand kürzlich die Stockholm Furniture Fair statt. Finden Sie in diesem Newsletter unsere Berichte, Reportagen und umfangreiche Fotogalerien von allen drei Ausstellungen.

Der Inhalt des Newsletter in aller Kürze:
- Ronan Bouroullec im Inteview auf der imm cologne 2011
- Eindrücke der Stockholm Furniture Fair 2011 auf Architonic@Facebook
- BAU: Messerückblick Teil 2
- ISH 2011: der Architonic Guide bereits jetzt als Download oder iPhone app

Lassen Sie sich inspirieren!
Ihr Architonic Team


Zürich | Mailand | Berlin | Barcelona | Kopenhagen | London | Miami
 
 
Je ne regrette rien (..zumindest meistens)
Ronan Bouroullec im Gespräch mit Architonic
    Je ne regrette rien (..zumindest meistens)  
"Zum Teil haben wir Katastrophales produziert, aber wir haben auch das Glück, eine paar Bestseller hervorgebracht zu haben." Ronan Bouroullec (rechts) mit Bruder Erwan

'Regrets, I've had a few,' sang Sinatra in seinem Lied "My Way", während Edith Piaf in ihrerm Chanson darauf insistierte, nichts zu bereuen. Irgendwo dazwischen liegt Ronan Bouroullec, die eine Hälfte des berühmten Design-Duos Ronan und Erwan Bouroullec.

Auf der imm in Köln bekam ich eine Ahnung davon, was es bedeutet, Celebrity-Status zu geniessen. Doch es ging dabei - zum Glück, möchte ich im Nachhinein behaupten- nicht um mich, sondern um Ronan Bouroullec, einen der bekannten Bouroullec-Gebrüder. Während ich also am Stand von Ligne Roset darauf wartete, ein Interview mit Ronan, dem Älteren der beiden, zu führen,
beobachtete ich fasziniert, wie sich einige der Besucher beim Anblick von Ronan Bouroullec verhielten.
Besonders die jüngeren Besucher bekamen ein Leuchten in den Augen und wollten zum Teil Hände schütteln oder auf einem gemeinsamen Bild verewigt werden. Doch dies ist hinsichtlich der steilen Karriere der Bouroullecs wohl kein Wunder.

   
Ein klassisches Chesterfield Sofa als reife Frucht: Das 'Ploum' Sofa für den französischen Hersteller Ligne Roset

Die beiden Brüder wuchsen auf dem Land auf, in der Bretagne, in einem Haushalt, in dem Design eigentlich keine Rolle spielte. Von dort aus brachen sie auf nach Paris, um die zeitgenössische Designlandschaft zu erobern. Im Laufe ihrer mittlerweile fünfzehnjährigen Karriere haben sie durch ihre Zusammenarbeit mit den Grössten der Designbranche - darunter Cappellini, Kartell, Ligne Roset, Magis und Vitra - einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung unserer Umwelt geleistet. Ihr Name steht für eine konzeptstarke Arbeit, die Funktionalität mit Lyrik verbindet. Utilitaristischer Romantizismus sozusagen.
 
 
Anzeige
 
Eindrücke der Stockholm Furniture Fair 2011
Neue Bildergalerien auf Architonic@Facebook
    Eindrücke der Stockholm Furniture Fair 2011
 
 
BAU München 2011
Messerückblick Teil 2
 
Unser Eindruck nach dem Besuch der BAU 2011, die vom 17. bis 22. Januar in München statt fand, bestätigte sich nach Veröffentlichung der Zahlen: Die Messe war ein durchschlagender Erfolg und darf sich zurecht "Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme" nennen. Architonic war wie immer für Sie vor Ort und hat weitere Highlights in diesem zweiten Teil unseres Messerückblicks festgehalten.

  BAU München 2011  
Parklex 700 ist eine hoch feuchtigkeitsbeständige Oberfläche für den Innenbereich in verschiedenen Ausführungen: Perforiert, Geriffelt, Gummi Glatt, Gummi Geriffelt

Parklex ist spezialisiert auf Architektur-Schichtholzplatten mit hochdruckgepresstem, thermo-gehärtetem Kern aus mit heißgehärteten Harzen getränkten Kraftpapierlagen.
Je nach Ausführung eignen sie sich als Fassadenverkleidung (Parklex Facade) oder als hoch feuchtigkeitsbeständige Oberfläche im Innenbereich wie Parklex 700.

   
Total Paneel mit "Crusted Baroque" Oberfläche

Total Panel Design wartete mit einer neuen Optik im Crushed-Look auf: das "Crusted" Design ist in matter und glänzender Oberfläche erhältlich und besitzt eine dreidimensionale Oberfläche mit asymmetrischem Design, das sich somit auch für unregelmässige Abschlüsse und Konturen eignet.
Die Linie Total Stone überzeugt mit authentisch wirkenden Stein-Imitat-Paneelen.
Die Vorteile liegen auf der Hand: Total Stone Paneele sind witterungsbeständig, leicht, einfach zu montieren und in vielen, ästhetisch sehr überzeugenden Oberflächen erhältlich.
 
 
Anzeige
 
Videoreportagen 2011
 
Eine Fülle an Produkten und Materialien sind in den wenigen Wochen dieses Jahres bereits vorgestellt worden. Mit unserem Videoteam haben wir auf der imm cologne, der BAU München und der Stockholm Furniture Fair die spannendesten Neuheiten aufgestöbert und von den Designern und Produktentwicklern in kurzen Gesprächen wissenswerte Informationen erfahren.

Stockholm Furniture Fair 2011







 
 
Architonic Guide ISH 2011
 
Das Bad stellt eine sehr komplexe Planungsaufgabe dar, da in kaum einen anderen Bereich so viele, voneinander abhängige Gewerke aufeinander treffen. Die ISH in Frankfurt versammelt erfolgreich alle zwei Jahre führende und hochwertige Hersteller aus den Fachgebieten Badeinrichtung, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik unter einem Dach und schafft für Architekten und Planer ein wahres Paradies an Inspirationen. Auch wir werden wieder mit unserem Concept Space vor Ort sein und würden uns natürlich sehr über einen Besuch von Ihnen freuen.

Damit Sie bei über 2300 Ausstellen nicht den Überblick verlieren, haben wir wieder einmal unsere Auswahl der besten Hersteller mit Hallenplan und Standnummer im handlichen Architonic Guide für Sie zusammengestellt. Sie finden den Guide wie immer an den Ständen der aufgeführten Hersteller - als Download liegt er bereits jetzt für Sie bereit.

  Architonic Guide ISH 2011

Das digitale Pendant: Der Architonic Guide als iPhone App

 
 
 
Anzeige
 
Neue Projekte aus 'Architektur & Gestaltung'
 
Kazunori Fujimoto Architect & Associates
  Neue Projekte aus 'Architektur & Gestaltung'  
House in Sunami, Foto von Kazunori Fujimoto
Meyer en Van Schooten Architecten (MVSA)
   
Renovierung des Finanzministeriums, Foto von Imre Csany
propeller z
   
Weingut Claus Preisinger, Foto von Hertha Hurnaus
Dominikus Stark Architekten
   
Education Center Nyanza, Ruanda, Foto von Florian Holzherr
Denton Corker Marshal
   
Webb Bridge, Foto von Shannon McGrath
dRN Architects
   
Mountain Refuge Los Canteros
 
 
Anzeige
 
Weitere Artikel aus 'Aktuelles & Trends'
 
Messerückblick BAU München 2011 Teil 1
  Weitere Artikel aus 'Aktuelles & Trends'

Die Bau 2011 stand ganz unter dem Motto der Nachhaltigkeit. Viele Hersteller haben auf diesen Trend und die neuen ökologischen Massstäbe schon seit geraumer Zeit reagiert, und rückten auf der Messe den Fokus auf zertifizierte Produkte. Während man angesichts der zahlreichen Öko- und Nachhaltigkeits- Gütesiegel beinahe den Überblick verlieren konnte, stellte die BAU an sich eine sehr übersichtliche Messe dar: Die insgesamt 16 Hallen waren thematisch klar strukturiert.
Wanderlust: Architonic goes walkabout in Cologne for Passagen 2011
 

With thermal under-apparel in place, Architonic ventured forth from the exhibition halls of the Koelnmesse during this January's imm cologne to visit Passagen - the ever-growing programme of off-fair exhibitions and events in showrooms, galleries, museums and design schools throughout the city. Here are some of the highlights.
Messerückblick BAU München 2011 Teil 3
 

Eine der grössten Messen für Architektur, Materialien und Systeme fand im Januar in den Hallen der neuen Messe München statt. In den zwei bereits erschienenen Artikeln gab Architonic Ihnen einen Überblick über die interessantesten Produkte, Neuheiten und Höhepunkte der BAU 2011. Mit diesem dritten Teil des Messerückblicks BAU 2011, in dem Sie unter anderem über leuchtenden Beton, Facettenaugen-Oberflächen und kristallin schimmerndes Solarglas lesen können, runden wir unsere Berichterstattung ab.
Love in a Cold Climate: Architonic meets Artek chief Mirkku Kullberg
 

Few design brands evoke as much warmth on the part of consumers as the heritage-steeped Finnish company Artek, currently celebrating 75 years in business. Co-founded in 1935 by the hero of Scandinavian modernism Alvar Aalto, Artek has certainly earned its design stripes. Here, its managing director, Mirkku Kullberg, in conversation with Architonic during the recent Cologne Furniture Fair, discusses how the manufacturer's longevity is matched by its long-sighted, forward-facing vision.