Dinesen reference projects

Museum Brandhorst

München | Deutschland

Dinesen reference projects-Museum Brandhorst

what

Verwendete Produkte



Dinesen reference projects-Museum Brandhorst
Dinesen reference projects-Museum Brandhorst
Eine der prominentesten Kunstsammlungen Deutschlands mit über 700 Werken der Bildenden Kunst und der Literatur hat im neuen Museum Brandhorst in München ein eigenes Zuhause gefunden. Das Gebäude ist ein Entwurf des renommierten deutschen Architekturbüros Sauerbruch Hutton. Sämtliche Galerien sind mit weißen Wänden und Dinesen Massivholzdielen aus Eiche ausgestattet und bilden somit genau den passenden unaufdringlichen Hintergrund für die Kunstwerke.

Architekt David Wegener von Sauerbruch Hutton über die Wahl von Dinesen für das Museum Brandhorst: „Wir haben uns für Massivholzdielen von Dinesen nicht nur wegen der außerordentlichen Qualität ihrer Oberfläche und deren subtiler Haptik entschieden, die dem Raum eine private Atmosphäre verleiht. Durch die ungewöhnliche Größe der Dielen entsteht eine Art Maßstabssprung, der eine angenehme Irritation erzeugt und eine veränderte Wahrnehmung der Proportionen des Raumes ermöglicht.”

Die Bodendielen sind mit weißem Öl behandelt, welches eine robuste Oberfläche und einen markanten Ausdruck verleiht. Die drei Ausstellungsbereiche des Museums sind mit Treppen verbunden, für deren Ausführung die Architekten ebenfalls Dinesen Eichendielen gewählt haben. Dinesen hat insgesamt 3.000 m2 Holzboden aus Eiche an das Museum Brandhorst geliefert.

Dinesen Eichendielen. Stärke: 22 mm. Breite: 200-225-250-275-300 mm. Länge: 2,5-5 m
Behandlung: Weißöl

Designteam:

Architect: Sauerbruch Hutton

Dinesen reference projects-Museum Brandhorst
Dinesen reference projects-Museum Brandhorst
Dinesen reference projects-Museum Brandhorst
Dinesen reference projects-Museum Brandhorst