feld72

architektur und urbane strategien | Wien | Seit 2002

feld72 architekten zt gmbh
architektur und urbane strategien
Schottenfeldgasse 72, 1070 Wien, Österreich
Telefon +43 1 924 04 99
Fax +43 1 924 10 33

Kategorie:

Architekten
feld72
Mario Paintner, Architektur TU Wien

*1973 Klagenfurt ( A ) - Architektur TU Wien -A, TU Delft -NL

Richard Scheich, Architektur TU Wien

*1972 Launceston ( AUS ) - Architektur TU Wien -A, CVUT Prag -CZ

Anne Catherine Fleith, Architektur EAS Strasbourg

*1975 Colmar ( FR ) - Architektur EAS Strasbourg -FR, TU Delft -NL

Peter Zoderer, Architektur TU Wien

*1973 Bozen ( I ) - Architektur TU Wien -A, TU Delft-NL

Michael Obrist, Architektur TU Wien

*1972 Bozen ( I ) - Architektur TU Wien -A, SA Portsmouth -GB

Philosophie

feld72 ist ein Kollektiv, ein Laboratorium, welches sich im Spannungsfeld von Architektur, angewandtem
Urbanismus und Kunst bewegt.
Schwerpunkt ist das Erforschen urbaner Bedingungen, deren Potentiale entweder unterschätzt oder von
Klischees belastet sind. Es geht um die Suche nach Strategien, sprich nach Werkzeugen oder Spielregeln, die es
erlauben, mit einem minimalen Eingriff an der neuralgischen Schwelle verschiedener Systeme diese zu verändern.
Wie kann man die Art und Weise, wie Menschen bereits bestehende Räume nutzen, und auf soziale Übereinkünfte
reagieren, reprogrammieren?
Mögliche Antworten reichen von Objektplanung über Studien bis zu Interventionen im (Stadt)Raum.
Wie das Beispiel des Million Donkey Hotels verdeutlicht, gibt es keinen Bruch zwischen den theoretischen und
experimentellen Projekten von feld72 und ihren Entwürfen für Gebäude: Ihr gesamtes Werk, ungeachtet der
Dimensionen oder der Mittel, untersucht, wie die Welt durch die Linse der Architektur eingebunden und
wahrgenommen wird. Und eine architektonische Lektion können wir aus diesem Werk lernen, nämlich dass die
Essenz der Architektur nichts Architektonisches ist.
( Kari Jormakka in „Theorie und Gestaltung im vierten Maschienenzeitalter – Zu den experientellen Projekten von
feld72“ veröffentlicht in „feld72 – urbanism – for sale“. (Hrsg. Lilli Hollein), SpringerWienNewYork 2007)

Wettbewerbe

2010 Festivalzentrum des Steirischen Herbsts, Graz – AT, 1.Preis
2009 Wohnkarreé Elsässer Strasse, Freiburg – DE, Ankauf
2008 Bildungslandschaft Altstadt Nord Köln, Städtebaulicher Rahmenplan (mit plansinn), Köln - DE, 1. Preis
2008 Handbuch öffentlicher Raum Aspern, (mit Peter Arlt), Wien – AT, Nachrücker auf den 1.Preis
2007 Adidas Hauptquartier Marketing and Operational Module, (mit AllesWirdGut), Herzogenaurach – DE, 1.Preis ex
aequo
2006 Bibliothekenzentrum Bozen, geladene 2. Runde der 5 Finalisten, 2.Preis, Bozen - IT
2006 15/32 – Vorplatz Arbeiterkammer Wien, geladener künstlerischer Wettbewerb für die
Außenraumgestaltung AK Wien - AT, 1.Preis
2006 VIRUNUM, geladener Wettbewerb für das Besucherzentrum des Amphitheaters Virunum,
mit aichner_seidl Architekten - AT, 1.Preis
2005 Niederösterreichhaus Krems, Generalplanerwettbewerb (Kongresszentrum, Hotel, Landesamt) mit
AllesWirdGut und FCP, Krems - AT, 1.Preis
2005 Winecenter, geladener Wettbewerb der Kellerei Kaltern, Kaltern – IT, 1. Preis

Veröffentlichungen

-le carre bleu, 3-4 2007 - F
-MARK Magazine, Nr. 7 2007 - NL
-Tecniques Architecture, Nr. 488 - F
-BLUEPRINT Magazine, Nr. 253 - GB
-A.C.C. magazine, Nr. 1 2007
Winecenter Kaltern - UA

Auszeichnungen

2010 Contractworld Award. 1.Preis in der Kategorie Hotel – DE
2009 AR Awards for Emerging Archtiecture, unter die 25 finalisten
2008 Förderpreis für Architektur der Stadt Wien - AT
2007 The Chicago Athenaeum International Architecture Award (für das Winecenter Kaltern) - USA
2004 Nominierung und Anerkennungspreis - Bauhaus Award 2004, Bauhaus Dessau – DE
2004 2.Preis ex aequo bei freiraum 02 von „der Standard“ und MAX on top, Wien – AT (für die Urbanen Strategien)
2004 Finalist beim 2. European Prize for Urban Public Space, Barcelona - ES (für die Urbanen Strategien)
2004 Kunst im öffentlichen Raum - 1. Preis der Wiener Grünen, Wien -AT (für das Projekt architektenSTRICH©)
2003 Karl-Hofer-Preis - der interdisziplinäre Kunstpreis der Universität der Künste, Berlin – DE
(für die Projekte: STAUkit© / CODAkit© / FILEkit©)
2003 Nominierung für den Communication Award, International Architecture Biennale Rotterdam –NL (für das Projekt
FILEkit©)
2002 Staatspreis für experimentelle Tendenzen in der Architektur, - A
(für die Projekte: du findest stadt, ct_map, Toronto Barbecue, rent-a-hitchhiker)

Austellungen

2009 “Public Trailer©”, Projekt für die Shenzhen – Hong Kong Bi-city Biennale of Urbanism / Architecture - CN
2009 „Cities of Desire: Vienna – Hong Kong“, Ausstellung und Workshop im Hong Kong Arts Centre - CN
2009 Bienal de Canarias / 2. Kanarische Biennale für Kunst, Architektur und Landschaft - ES
2008 Biennale di Venezia / 11. Architekturbiennale Venedig – Padiglione Italia - IT
2008 3. Triennale für Gegenwartskunst Guangzhou - CN
2008 „parcours d´architecture en Europe”, CAUE Strassbourg - FR
2008 “Cities of Desire – Vienna versus Hongkong”, Galerie IG Bildende Kunst, Wien – AT
2008 „out of context“, Galerie Prisma, Bozen - IT
2007 Österreichischer Beitrag auf der Architektur-Biennale Sao Paolo 2007 - BR
2006-2007 YO.V.A., V.A.I. ( Voralberger Architektur Institut), Dornbirn - AT, Galerie Aedes, Berlin – DE, Wien –AT,
projectspace Kunsthalle Karlsplatz, Wie – AT, Haus der Architektur München – DE,…
2006 workshop “Collection - In search for Imaginary Components for Architecture“, Französischer Pavillon,
La Biennale di Venezia / 10. Architekturbiennale Venedig – IT
2006 Young Blood Austria, CCEA Praha – CZ, Stadtmuseum Graz – AT, Az West Wien - AT
2006 WeinArchitektur, Deutsches Architektur Museum Frankfurt – DE
2004-06 WONDERLAND, Ausstellungen in Bratislava, Praha, Berlin, Amsterdam, Paris, Venezia, Zagreb, Ljubljana, Wien –
SK/CZ/D/NL/FR/ IT/HR/SI/AT
2005/06 Die Enzyklopädie der Wahren Werte, Künstlerhaus Wien – AT
2005/06 WeinArchitektur - Az W (Architekturzentrum Wien) – AT
2004 CART – 10. Internationale Messe für Gegenwartskunst Zürich - CH

Urbane Strategien

2009 “Public Trailer©”, Projekt für die Shenzhen – Hong Kong Bi-city Biennale of Urbanism / Architecture - CN
2009 Black Box – Kunstaktion und Installation im Rahmen von BERGUNG I RECUPERO I IZKOPAVANJE, Mogessa - IT
2009 „Vexations – Wir nennen es Arbeit“, Rauminstallation für Impulstanz 2009 im Novomatic Forum Wien – AT
2009 Linzer Auge, drehende Plattform und Wahrnehmungsmaschine auf der Donau für die Kulturhaupstadt Linz09 – AT
2007 Urbanism - for sale Österreischer Beitrag zur 7. Internationalen Architekturbiennale São Paulo - BR
2007 Hoogvliet (mit Rosita Izzo), Intervention in der Peripherie Rotterdams auf Einladung von Ton Matton & WiMBY
(WelcomeIntoMyBackyard), Rotterdam - NL
2005/2006 Million Donkey Hotel, partizipatives Kunstprojekt im Rahmen von Villaggio del´Arte / paesesaggio,
Prata Sannita, Regionalpark des Matese bei Neapel – IT
2005 architektenSTRICH©, 1. Preis, WB der Wiener Grünen - Kunst im Öffentliche Raum, Wien - AT
2004 Public Parameters, Intervention am Österreichischen Pavillon im Rahmen der 9. Biennale für Architektur Venedig – IT
2004 Donaukanalschein, Intervention und Workshop URBAN WATERS (mit Lorenz Potocnik), Wien - AT
2004 48N13 16E20, (mit Charlotte Spitzer und Lorenz Potocnik) Intervention im Stadtraum Wien - AT
2003 Servus MQ, (mit Charlotte Spitzer) geladener WB, Ankündigungssystem im Vorfeld des MuseumsQuartiers Wien – AT
2003STAUkit transalp©, Event im Rahmen der Alpbacher Architekturgespräche, Tirol - AT
2003 FILEkit©, (mit ARTGINEERING und D+.NL) Intervention & Austellungsbeitrag im Rahmen von mobility – International
Architecture Biennale Rotterdam - NL
2003 CT_map Vienna, Intervention im Stadtgebiet Wien - AT
2002 rent-a-hitchhiker, (mit Ole Schilling) Studie am Autobahnring von Rotterdam - NL
2002 Toronto Barbecue, (mit Lorenz Potocnik und nan architects & landscapes) Intervention am MQ Vorplatz Wien - AT
2002 du findest stadt, (mit Lorenz Potocnik) Intervention im Stadtraum Wien im Rahmen von mega, manifeste der
anmassung, Künstlerhaus Wien – AT