blauraum architekten BDA

Hamburg | Seit 2002

blauraum architekten BDA
Paul-Nevermann-Platz 5, 22765 Hamburg, Deutschland
Telefon +49 40 419166910
Fax +49 40 41916699

Kategorie:

Architekten
blauraum architekten BDA
Rüdiger Ebel, Dipl. Architekt

Rüdiger Ebel (Jahrgang 1970) wurde in Düsseldorf geboren.
Im Jahr 1999 erhielt er sein Diplom an der BUGH Wuppertal.
Von 1999 bis 2002 war er Mitarbeiter des Büros Bothe Richter Teherani Architekten in Hamburg.

2003 - Hamburgische Architektenkammer

Volker Halbach, Dipl. Architekt

Volker Halbach (Jahrgang 1969) wurde in Gronau geboren.
Er studierte Architektur an der Fachhochschule Bielefeld und der Technischen Universität Delft.
1996 wurde er zum Fulbright Stipendiaten ausgewählt und absolvierte seinen Master of Architecture an der University of Miami.
Von 1997 bis 1998 arbeitete Volker Halbach als Projektarchitekt bei Eisenman Architects.
Bei Bothe Richter Teherani Architekten war er von 1998 bis 2002 beschäftigt.

2008 - Bund Deutscher Architekten, Hamburg
2007 - Bundesstiftung Baukultur, Potsdam
2001 - German Fulbright Alumni Association, Frankfurt
2000 - Hamburgische Architektenkammer

Carsten Venus, Dipl. Architekt

Carsten Venus (Jahrgang 1967) wurde in Stuttgart geboren.
Im Jahr 1997 absolvierte er sein Diplom an der RWTH Aachen.
Von 1997 bis 1998 arbeitete er bei bilder.blau_Architektur+Neue Medien, Aachen.
Von 1998 bis 2002 war Carsten Venus bei Bothe Richter Teherani Architekten beschäftigt.

2012 - Vorstand Hamburgische Architektenkammer
2000 - Hamburgische Architektenkammer

Profil

Das Architekturbüro blauraum wurde 2002 in Hamburg gegründet. Geschäftsführer des Büros sind Volker Halbach, Rüdiger Ebel und Carsten Venus. Ihre Arbeit zeichnet sich durch experimentierfreudige und interdisziplinäre Entwurfspraktik sowie avantgardistische Formensprache aus. Aufbauend auf analytische Auswertungen einer Bauaufgabe, deren städtebauliche Rahmenbedingungen sowie ökonomischen und energetischen Faktoren entsteht maßgeschneiderte Architektur, welche emotional und zugleich identitätsstiftend ist. Über die Bearbeitung auf verschiedenen Bedeutungsebenen werden Gebäude entwickelt, die vielschichtige Interpretationsansätze bieten und ihre eigene Wahrheit durch die Perspektive des Betrachters erlangen. Darüber hinaus widmet sich blauraum intensiv dem Thema „Weiterbauen“; Die Revitalisierung bestehender Stadtstrukturen und Gebäude, sowie deren nachhaltige Weiterentwicklung für flexible Nutzungen, sind Schwerpunkte im innerstädtischen Arbeitsfeld des Architekturbüros.