Pudelskern

Innsbruck | Since 2006

Mountain View

Austria | Completed 2009

Pudelskern-Mountain View
photographer: © Pudelskern
Pudelskern-Mountain View
photographer: © Pudelskern
Pudelskern-Mountain View
photographer: © Pudelskern
Mountain View is a project modifying a family home in the Tyrolean Alps including a complete make-over of the façade and parts of the interior. Evaluating project Mountain View Pudelskern meets the clients Rosi and Ingo.
 
PK: The view of the landscape is stunning. The mountains seem really close. Did the modification alter your perception of the landscape?
I: I had a good view before too, but the continuous glazing from the ceiling to the seating is incomparable and allows a new emotional connection to the landscape.
R: The garden is completely visible. When the flowers blossom the garden is part of the living space.

PK: Your living space has changed strongly. What made you approach this extreme alteration?
R: From the extremely rustic space it changed to a unostentatious room with fewer but useful objects.
I: The modification of the entrance area through the newly positioned fireplace brought an amplification of the space. The dinner table was integrated in the living room.
R: The planning involved our living habits and during multiple design stages and talks we could evolve our ideas. In the end the unerring aesthetic concepts of Pudelskern were responsible for the great success of the modification and that we felt at home in our new living environment straight from the beginning.

PK: Have you already found a favourite spot?
I: Coming home from skiing today I was laying on the "panorama bench" enjoying the sunset behind Paznaun valley. There's no spot more beautiful.

PK: The materials used are quite special: a wooden floor planed by hand, copper-oak for the furniture and leather. Is the quality of importance for you?
I: My wife and I appreciate these down-to-earth materials. The larch floor gives the space a special ambience and a special sort of warmth.
R: The cooper-oak sets strong accents and we only got to know it through Pudelskern.

PK: A modification of your own living spaces can be very stressful. How did it work out for you? Has it snowed on your plates?
R: The early winter was adventurous for the builders. The joy of seeing the new space being built was at any time larger than the disturbance of everyday-life caused by the building site.
Das Project Mountain View besteht aus einem Umbau eines Einfamilienhauses in den Tiroler Bergen. Dabei wurde die Fassade des Hauses und Teile des Interieurs erneuert. Pudelskern hat die privaten Auftraggeber Rosi  und Ingo zum Gespräch in ihrem Haus getroffen und zum Umbau befragt.
 
PK: Die Aussicht ist überwältigend. Die Berge erscheinen zum Greifen nahe. Hat der Umbau eure Warhnehmung der Landschaft verändert?
I: Ich hatte eine gute Aussicht durch die drei alten Fenster, aber eine durchgehende Panoramascheibe von der Decke bis auf Sitzhöhe ist kein Vergleich und gibt ein neues Gefühl für die Verbindung zur Landschaft.
R: Der Garten ist frei einsehbar. In der Vegetationszeit wird mit diesem Ausblick der Garten dann fast in den Wohnraum geholt werden.

PK: Euer Wohnraum hat sich extrem verändert. Was hat euch dazu bewogen eine so starke Veränderung umzusetzen?
R: Aus dem extrem rustikalen Wohnraum wurde ein schlichter Wohnraum mit wenigen, aber genützten Einrichtungsgegenständen.
I: Die Neugestaltung des Dielenbereichs mit der Trennung durch den gemauerten Grundofen bringt gegenüber dem alten Wohnraum eine klare Erweiterung des Raumangebotes, da der Essplatz nun in das Wohnzimmer integriert wurde.
R: Die Planung durch Pudelskern ging auf unsere Wohngewohnheiten ein,  mehrere Diskussions- und Entwurfsstufen halfen uns sehr, unsere Vorstellungen zu konkretisieren und Ideen zu schärfen, und letztendlich waren die sicheren ästhetischen Konzepte von Pudelskern ausschlaggebend, dass der Umbau für uns so sehr gelungen ist, und wir uns sofort wieder ‚daheim’ gefühlt haben.
PK: Habt ihr schon einen Lieblingsplatz für Euch entdeckt?
I: Ich kam heute vom Schifahren und habe mich sofort auf die Panoramabank hingelümmelt, bei untergehender Sonne im Paznauntal. Es gibt keinen schöneren Platz.

PK: Die verwendeten Materialien sind besondere: ein handgehobelter Holzboden, Kupfereiche für die Möbel und Leder. Ist das für euch von Bedeutung?
I: Meine Frau und ich schätzen diese bodenständigen Materialien sehr. Der handgehobelte Lärchenboden gibt dem Raum ein eigenes Ambiente mit einer besonderen Wärme.
R: Die Kupfereiche setzt kräftige Akzente und ist ein besonderes Holz – wir haben es erst durch Pudelskern kennen gelernt.

PK: Ein Umbau der eigenen Wohnräume kann auch anstrengend sein. Wie ist es Euch dabei gegangen? Hat es euch beim Essen in die Teller geschneit?
R: Der frühe Wintereinbruch gab dem Unternehmen manchmal einen etwas abenteuerlichen Anstrich. Die Freude über das Entstehende war jedoch immer größer als die Beeinträchtigungen des Alltags im ‚Rohbau’.

Design team:

Pudelskern

Client:

Rosi & Ingo