Gisela Stromeyer Design

New York

Elie Tahari Fashion Showroom

New York | United States | Completed 2011

Gisela Stromeyer Design-Elie Tahari Fashion Showroom
photographer: © Michael Moran
Gisela Stromeyer Design-Elie Tahari Fashion Showroom
photographer: © Michael Moran
Gisela Stromeyer Design-Elie Tahari Fashion Showroom
photographer: © Michael Moran
Im 48. Stock des Grace Building in Midtown Manhattan liegt das Hauptquartier des exklusiven Modeunternehmens Elie Tahari. Die Büros sind vollständig verglast und der Rund-um-Blick auf die Stadt ist fantastisch. Mitten im Gebäude, in einem fensterlosen Raum, bekommen Besucher des Modehauses einen Blickfang ganz anderer Art geboten. Ein Showroom wurde zur Mode-Präsenta­tion eingekleidet: Weiße und transparente Stoffe spannen sich schwungvoll an Wänden und Decke. Die Installation wirkt fließend, und hinterleuchtete Stoff­elemente scheinen den zeltartigen Raum nach oben zu öffnen. Durch die weichen Formen entsteht ein Gefühl von Eleganz und Sinnlichkeit im Showroom. So kommen die Mode-Einkäufer bei ihrem Besuch des Unternehmens durch konventionell gestalte­te Büros und Gänge und treten in eine andere Welt, um sich mit den neuesten Kreationen des Hauses vertraut zu machen.

Für eine private Gesprächsatmosphäre sorgen vier Verkaufsbereiche, die aus acht vertikal geschwungenen Stoffwänden entstehen. Für die Präsentation der Kollektion und für Schränke sind große, halb ovale Öffnungen im Stoff ausge­spart. Eine Säule in der Mitte des fast quadratischen Raums wird von zwei unter­schiedlichen Stoffarten umspannt, einem durchsichtigen und einem blickdichten. Hier im Zentrum ist das Licht heller als im übrigen Raum und scheint sich nach außen über die gekrümmte Decke auszubreiten. Unterstützt wird dieser Eindruck durch viele helle Öffnungen in der Stoffdecke. Die hinter­leuchteten Stoffteile sind nicht bündig vernäht, sondern durch eine Vielzahl unsichtbarer Haken verbunden – was zugleich auf den praktischen Aspekt der Installation verweist. Alle Stoffe sind durch einfache Haken an Wänden und Decke fixiert oder durch verschieb­bare Gewichte am Boden befestigt. Werden die textilen Raumelemente nicht benötigt, lassen sie sich zusammenfalten und auf kleinem Raum im Schrank verstauen. Die verschiedenen Stoffe sind in der Maschine waschbar und erweisen sich damit auch nach gelungenem Geschäfts­abschluss als äußerst praktisch.

Design team:

Gisela Stromeyer Design

Project partners:

Lighting: David Apfel
Gisela Stromeyer Design-Elie Tahari Fashion Showroom
photographer: © Michael Moran
Project address

1114 avenue of the Americas, 10036 New York